Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Wer hat nun wieder diese Statistik gefälscht? Meine Frau hat im Gegensatz zu den Befragten Geschmack. Sie steht total auf Blogger, zumindest auf einem…

  • Meine Freundin steht total auf einen Blogger – nämlich mich! So! 😉

    Forsa hin, Forsa her. Nebenbei hat es mit der „representativen Studie“ einen Haken. Es wurden STARS als Auswahl angeboten, aber nicht Knut Petersen vom Bauernhof in Oberbayern.

    Und was überhaupt interessiert einen Menschen dieser Boulevard-Starfaktor? Im Bett wird Erna Hansen niemals mit Richard Geere zusammenkommen – und auf der anderen Seite sind die deutschen Männer … davon finden bestimmt viele Angelina Jolie, Jenifer Aniston und andere dieser nervigen Hollywoodgesichter geil – aber als mehr als eine repräsentative XXX-Vorlage taugt das traurige Ergebnis dann auch nicht mehr.

  • Die interessantere Frage ist doch: stehen Männer auf Bloggerinnen?

    Ich könnte jetzt sagen: Mein Liebster steht auf eine Bloggerin, nämlich mich.

    Und die logische nächste Frage ist: weil oder obwohl?

    Los, Männer, jetzt seid ihr dran: Bekennt euch!

  • O ja, Männer stehen auf Bloggerinnen. Weil man da Geschichten zu hören bekommt, die genau so emotional sind, wie wir sie eigentlich gerne hören. Nur immer dann nicht mehr hören wollen, wenn wir irgendwie verantwortlich sein könnten für die Stimmungen. Darum reden wir lieber über Fussball, Technik und Geschäfte…

    Und deshalb heisst die Antwort: Weil. Denn wenn du deine Gefühle mit der ganzen Welt teilst, können sie niemand mehr erschlagen…

  • ein bloggende Frau ist aber sehr gefährlich, um nicht zu sagen brandgefährlich.. fürchte die Rache einer wütenden Frau, die sitzengelassen wurde :)))

  • @Arne: Sehr treffend gesagt ;-). Aber der zweite Teil deines Kommentars drückt – ebenso wie deiner, Robert – ein Vorurteil aus: Dass Frauen (mehr als Männer) dazu neigen, ihr Seelenleben, ihr Gefühls- und Beziehungsleben in ihrem Blog breitzutreten. Was nur bei manchen der Fall ist und keinen Unterschied zu bloggenden Männern darstellt, denn: gibt es emotionalere Geschichten als die, die ihr über Fußball, Technik und Geschäfte erzählt? ;-). Übrigens nicht nur über diese Themen, was schon die letzten beiden Fotos nebst dazugehöriger Beiträge auf deinem Blog zeigen, nicht wahr, Arne? :-).