Sonstiges

Free Hugs und Festnahmen

Hugs? Umarmumgen;) Und? Diese Aktion und möglicherweise auch so ein Video hat vier Chinesen inspiriert (Sometimes, a hug is all what we need. Free hugs is a real life controversial story of Juan Mann, A man whos sole mission was to reach out and hug a stranger to brighten up their lives. In this age of social disconnectivity and lack of human contact, the effects of the Free Hugs campaign became phenomenal. As this symbol of human hope spread accross the city, police and officials ordered the Free Hugs campaign BANNED. What we then witness is the true spirit of humanity come together in what can only be described as awe inspiring):

Die daraufhin ebenfalls Free Hugs in einer Pekinger Einkaufszone angeboten hatten, nachdem sie von dieser Aktion mitbekommen hattem. Ende vom Lied: Festnahme durch die Polizei und ein fünfstündiges Verhör auf der Wache. Auf alle Fälle wollen die Vier die Aktion wiederholen.

via BulkCarriers Weblog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Schon krass, was in einigen Ländern abgeht… Eigendlich sollten solche Aktionen gar nicht nötig sein, sind sie aber leider doch…

    PS: Wollte schon immer mal los werden, genialer Blog, hat mir schon manchmal geholfen, hier einfach n bisschen rumzustöbern 😉

    Mach weiter so!

  • Sehr schöne Aktion wie ich finde.

    Als ich den Artikel zu lesen begann, hätte ich nicht gedacht, dass soviele Leute auf das Angebot eingehen, oder gar selbst mit dem Schild losziehen :>

    Dass die Herren Ordnungshüter dann direkt Verdacht schöpfen, jemand der „kostenlose Umarmungen“ anbietet könne kriminell sein, wundert mich nicht…sowas kommt ja heutzutage nicht alle Tage vor ^^

  • Na Umarmungen scheinen ja ein globales Phänomen zu sein, dass ganz stark im kommen ist.
    Eben habe ich noch bei Monolux einen Beitrag über Guru Amma gesehen, deren Umarmungen sogar wunderliche Heilkräfte zugesprochen werden 😉
    Nun ob ich dem meinen Glauben schenken kann, weis ich nun auch nicht, aber im Sinne von Antoine de Saint-Exupéry muss ich Umarmungen doch gutheisen, denn

    „Man kann doch auf die Dauer nicht leben von Kühlschränken,
    Politik, Finanzen und Kreuzworträtseln.
    Man kann es einfach nicht.
    Man kann doch nicht leben ohne Dichtung, ohne Farbe ohne Liebe.“

    stiller gruß

  • Free Hugs, dass ist irgendwie schon geil 🙂 und wer weiss vielleicht steckt einem der Hugger beim umarmen ja ein bischen Schnee zu. Darum vielleicht die Ordnungshüter.

  • Free Hugs und Festnahmen…

    Hugs? -Umarmungen? Diese Aktion hat möglicherweise vier Chinesen so inspiriert, dass sie sie gleich direkt nachgeahmt haben.

    Daraufhin hatten sie ebenfalls Free Hugs in einer Pekinger Einkaufszone angeboten. Nur leider sehr kurz, den in China ist…