Sonstiges

Kurzbesuch bei Qype

just als ich gestern unter dem Elbtunnel Richtung Bremen durch war und mich mental auf den langen Heimweg vorbereitet hatte, bimmelte das Handy und Ute (Community Managerin) war dran. Ob ich denn nicht Qype besuchen möchte. Ok, Handbremse und 180-Grad Drehung hingelegt und wieder zurück auf der A7 Richtung Hamburger Innenstadt. Bei Qype angekommen durfte ich zunächst einen uralten Aufzug bewundern, der innen richtig schön urig mit Holz verkleidet ist, nicht automatisch schließende Innentüren hat, die man manuell zuschieben muss. Und eine Bodenplatte mit Neigungsmechanismus. Steht man an der falschen Stelle, denkt der Aufzug „niemand drin, also STOP“:)))

Konnte mich in Ruhe mit Ute Moritz und Stefan Uhrenbacher über Qype unterhalten, wie es weitergehen wird, wie es jetzt läuft und einen kleinen Eindruck von dem gesamten Unternehmen Qype gewinnen. Und? Na, nix und… hab nur ein Schäwtzchen gehalten, nix verwertbares fürs Blog. Wenn Bedarf ist, kann ich beide gerne im Detail ausquetschen…


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • @rob: korrektur ;.)

    für die pr ist mark pohlmann zuständig
    mein job: community marketing manager

    ja, danke nochmals für deinen spontanen besuch – grüße aus dem super-sonnigen hamburg

  • Mdm ist gerade wieder in Berlin eingetroffen ;)und etwas traurig – Hamburg entwickelt sich immer mehr zu meinem Favoriten und hat mich in seinen Bann gezogen!
    @LJay: Ich melde mich mal – Irgendwann – Demnächst – Heuer noch ;.)Sorry, ist nicht anders zu bewerkstelligen – Wenn Du mich eher treffen willst, dann triffst Du mich im 2. Leben!!!
    Sag allen liebe Grüße!