Sonstiges

Sakku Solartaschen

die Schweizer sind ein pfiffiges Völkchen. Sie habe nicht nur eine bestimmte Bonbon-Sorte erfunden, sondern auch die Solartasche. Gut, mag sein, dass sie nicht die Ersten sind, aber sie habens ja erfunden;)) Die Firma nennt sich Sakku und so sieht deren Produkt aus:
Sakku Solartasche

Sakku über deren Produkt: sakku ist die erste Schweizer Kuriertasche mit integrierten flexiblen Solarzellen. Mit der sakku Solartasche hast du jederzeit und überall Strom für dein Mobiltelefon, dein GPS, deinen iPod oder deinen PDA (weitere Geräte). Die Tasche wird zu 100% in der Schweiz hergestellt und ist aus gebrauchten Segeln von Segelbooten genäht. Dadurch sind die Taschen qualitativ hochwertig und äusserst strapazierfähig. Zudem ist jede ein Unikat. Die verwendeten Solarzellen sind biegbar, wasserfest und bruchfest.

Ein Blog haben sie natürlich auch.

Vlad aka Perun-Blogger hatte mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich bei einem Ideen-Wettbewerb rund um diese Erfindung nicht mit in der Jury sitzen möchte (nebst Vlad und Elita). Hatte mir dann das Produkt angesehen und gerne zugesagt. Der Ideenwettbewerb wurde auf Ideentower angestoßen, wenn ich es richtig verstanden habe. Und gestern durfte ich mir die einzelnen Vorschläge durchlesen, was man alles mit so einer Solartechnik anstellen könnte. War teilweise ganz schön kreativ und manch eine Idee zwar nicht so nutzenstiftend aber dafür öffentlichtkeitswirksamer, das Produkt öffentlich bekannt zu machen. Bei der Punktevergabe durften wir maximal 12 Punkte insgesamt und bis zu 3 Punkten pro Idee vergeben. Hatte dabei auf Nutzen, Beschreibung, mögliche Realisierbarkeit und PR-Wirksamkeit geachtet. Mal gespannt, wer als Gewinner herauskommt. Und bei einer so guten Ideen mache ich gerne mit, den Schweizern zu helfen, ihre Tasche millionenfach an den Kunden zu bringen.

toi toi toi!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • Versteh‘ ich nicht, wenn die das erfunden haben, warum finde ich dann mit minimalem Aufwand mindestens eine Firma die solche Taschen (in verschiedenen Varianten, Rucksack, Umhaengetasche etc) schon seit 2005 verkaufen?

    Interessanterweise auch per Blog bekanntgemacht.

    Googlen duerft Ihr aber selber, so schwer ist das nicht zu finden.

  • deswegen sagte ich ja auch im Scherz auf Riccola bezogen, dass Schweizer die Bonbons erfunden haben. Letztlich spielt es keine Rolle, ob das eine neue Erfindung ist oder abgewandelt oder eine weitere Variante der althergebrachten Ausnutzung von Sonnenenergie ist imho

  • Das kann man so oder so sehen. Auf der Englischen Seite steht:

    „sakku is the first messenger bag with integrated solar cells.“

    Ein findiger Rechtsanwalt wuerde das moeglicherweise als irrefuehrende Werbung bezeichnen, denn die Tasche (ja, eine „messenger bag“, also genau das Produkt um das es hier geht) die ich mit ganz wenig googlen gefunden habe gibt es soweit ich erkennen kann seit Mitte 2005. Soweit ich beim schnellen Ueberfliegen der Sakku Seiten gesehen habe ist deren Tasche erst Mitte 2006 offiziell erschienen.

    Immerhin steht auf der Deutschen Seite ja

    sakku ist die erste Schweizer Kuriertasche mit integrierten flexiblen Solarzellen.

    was wohl stimmen kann.

    Ein kleiner aber feiner Unterschied.

  • mds, lies Dir mal meinen Kommentar noch mal langsam und genau durch. Es geht nicht um messenger bag -vs- Kuriertasche, sondern um was anderes. Habe ich sogar dort wo es moeglich ist hilfreich hervorgehoben (an der anderen Stelle kann ich es nicht hervorheben)…

  • Hallo Armin.
    Danke für den Hinweis. Haben das natürlich asap juristisch richtig gestellt und auch in der englischen Variante den kleinen, aber feinen Unterschied eingefügt ;-). Es heisst nun:
    „sakku is the first swiss messenger bag with integrated solar cells“

  • Hi Andreas, gern geschehen 😉

    Und Eure Tasche sieht schoener aus als die andere die ich gesehen habe. Allerdings werde ich leider trotzdem nicht Kunde werden, da sich meine Gadgets in Grenzen halten und ich daher keinen Nutzen fuer eine solche Tasche habe. Sollte sich das aendern werde ich auf Euch zurueckkommen.

  • Und wo ist der universelle Stromanschluss für die ganzen Gadgets?

    Idee ist gut, nur wenig praktikabel bei den ganzen herstellerspezifischen Anschlüssen. Aber vielleicht ist das ja nur ein Henne-Ei-Problem.

  • […] hatte doch am 03.01. über Sakku berichtet, eine schweizer Firma, die Solartaschen herstellt und anbietet. Im Rahmen eines Ideenwettbwerbs, was man noch alles mit diesem Produkt anfangen könnte, durfte ich als Jurymitglied die Einreichungen bewerten. Und der Winner steht nun fest. Es ist Michael Kiy (CH) mit seiner Idee: “Oben in der Tasche sollte es ein Fach geben, wo man ein blutooth GPS einbauen kann. Das wird dann von sakku-akku versorgt und man kann auf dem Handy oder PDA ständig schauen, wo man gerade ist. Ist auch für Fussgänger in fremden Städten sehr nützlich.” Glückwunsch! Ja, einen Preis gabs auch, es ist eine Sakkutasche im Wert von 230 Euro. […]

  • […] Für die Jury der Verlosung konnten ziemlich bekannte Blogger wie Robert Basic von BasicThinking (belegt Rang 1 in den Deutschen Business Blogs), Elita Wiegand von InnovativIn und Vladimir Simovic von Perun gewonnen werden. Sie hatten aus 28 eingereichten und mehrheitlich sehr interessanten Beiträgen auszuwählen. Robert Basic hat gleich mehrmals über die Verlosung berichtet. […]

  • Hallo !
    Ich möchte gleich dir Gelegenheit ergreifen und auf meine neue innovative Solartasche verweisen. Hab sie jetzt seit 2 Monaten. Diese ist zwar mit 199,- etwas teurer, ist aber aus echtem Leder, und hat ein 3 WATT Paneel eingebaut. Zudem passt mein Macbook perfekt hinein. Das Laden des Handys funktioniert auch wirklich- seit ich die Tasche habe fließt ausschließlich Solarenergie in mein Iphone 😉 Ich kann mir nicht vorstellen wie’s sonst bei uns, im bewölktem Österreich, nur mit 1 oder 2 Watt Paneelen funktionieren soll. Das wäre zu wenig.
    Der Link zur Site ist: http://www.sunnybag.at

    Viel Spass,
    Euer
    Franz

  • Also das mit der Tasche ist eine wirklich klasse Idee, man kann Handy und sowas einfach und schnell damit aufladen. Ich hoffe das so etwas noch weiter entwickelt wird und man aus der Fläsche der Zellen noch mehr mehr Energie produzieren kann.

Kommentieren