Google AdSense bohrt Negativfilter auf

von Robert Basic

bis dato kann man bei AdSense nur Banner ausschließen, indem man bis zu 200 URLs in einer Filterliste eingibt. Google scheint nun auch mit einer Keywordliste aufzuwarten (Beta). Mehr dazu beim ProBlogger.

Danke, dass du diesen Beitrag teilst!

Folge uns doch auch hier!

Unseren Newsletter sichern

Unseren Newsletter sichern

Mit unserem Newsletter bleibst Du immer auf dem Laufenden, was gerade auf BASIC thinking passiert und verpasst keinen neuen Artikel über die Social-Media-, Start-up- und Tech-Szene!

Alles richtig gemacht, bestätige nun noch deine E-Mail-Adresse!

Kommentare 5

  1. Jörg

    Ach ne …. vielleicht bin ich „Schuld“ dran, weil ich seit bestehen der Google-Adsense-Groups auf dem Thema herumreite …. *lol*

    Aber genial wäre es schon, wenn der Keywordfilter endlich käme.

    Grüße vom Bodensee
    Jörg

  2. Autor
  3. Sebbi

    Das wäre perfekt, wenn das für alle freigeschalten werden würde. Bisher bediene ich mich damit, die 200 Einträge der Filterliste komplett auszunutzen. Viel hilft es nicht, weil sich die URLs/Werbungen mit Microbeträgen halt doch täglich ändern …

    Adsense soll ja angeblich immer die lohnenswertesten Anzeigen einblenden, aber irgendwie glaube ich nicht daran bei dem vielen Müll, den ich bei mir zu sehen bekomme. Also her mit so einer Filterliste!

  4. Pingback: Philipp and Friends - » Google AdSense Filter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *