Sonstiges

Yigg bekommt Geschwister

der bis dato einzige relativ bekannte Digg-Klon im deutschsprachigen Raum ist Yigg.de. Allerdings mag das Teil nicht so richtig abheben, zumindest wenn man sich auf Aussagen von Bloggern stützt (zB Franks Artikel). Die trotz Toplinks auf Yigg recht bescheidenen Traffic verzeichnen, der von Yigg „rüberschwappt“. Woran es jetzt im Detail liegt, kA.

Auf jeden Fall gibt es nun zwei neue Digg-Klone:
NewsTube, das die PC Welt aufgesetzt hat (via Blogschrott)

und

Webnews (via Perun), das zur Blue Ocean Internet GmbH gehört. Die sich über einen Mangel an Selbstbewußtsein wohl weniger beklagen müssen, denn laut Eigenaussage ist Webnews jetzt schon der Hammer: WebNews ist mit weit über 2.000 Artikeln schon zum Start die große Nachrichtenplattform für den deutschsprachigen Raum. Gut, gut, dann bin ich mit fast 7.000 Artikeln die Mutter aller Nachrichtenplattformen und Spon ist die Galaxis:))

Ich befürchte jedoch, dass eine bloße Kopie von Digg so nicht ausreicht. Alle drei Digg-Klone beschränken sich weder auf ein Themensegment, noch bieten sie spezielle Features, die es zu etwas Eigenständigem werden lassen. Und, sie übersehen anscheinend, dass Digg nicht nur alleine durch sein innovatives Newsfilter-System groß geworden ist. Genausowenig wuchs StudiVZ, nur weil es eine Kopie von Facebook war und Xing lebte auch nicht nur allein von Luft und Six Degrees.

Dennoch, viel Glück für alle.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

21 Kommentare

  • Ganz ehrlich. Gegen einen guten, und gut laufenden Digg-Clon im Deutschen Raum hätte ich nicht das geringste einzu wenden.

    Aber von den dreien hier, ist bisher keiner so richtig gut.

    webnews hab ich schon vor ’ner Zeit gesehen und gleich wieder verdrängt. Denn erstens ist das Ding potten häßlich wie die Nacht und unsympathisch ist’s darüber hinaus auch noch.

    newstube dagegen muss ich mir mal angucken. sieht zwar auf den ersten blick auf nicht gerade toll aus, aber einfach mal reinschauen.

    yigg ist mir bisher am liebsten. wenn man an dem ding noch was schrauben würde und ein bisschen Werbung für macht, könnte noch was draus werden.

  • Wer im übrigen selber einen entsprechenden (Spezial-)Dienst starten will. Eine gute Wahl ist Crispynews, zumal die Erlösquelle (Google AdSense) bereits eingebaut ist.

    Folgende deutsche Spezialseiten gibts bereits bei Crispynews (in der Reihenfolge ihrer Popularität 😉

    * Pageturner Info (http://pageturner.crispynews.com/)
    * pick!t Exciting Commerce News (http://pickt.crispynews.com/)
    * Zeitung mit Zukunft (http://zeitung.crispynews.com/)
    * Magazine-Business (http://magazine-business.crispynews.com/)

  • Vielleicht sollte sich so ein Digg-Clone überlegen, welche Leute denn beim Original voten. Also Zielgruppen. Ich kann mit Digg nix anfangen und ich vermute, dass das eine ziemlich enge Gruppe nutzt. Nämlich College-Studenten, die gerade anfangen bewußter Nachrichten zu konsumieren.
    Ich glaub, dass die Nachrichten Interessen der Ü-30 einfach zu stark diverzifiert sind.
    Vielleicht mal die Campus Captains anhauen.

  • Also ich hab die Dienste Yigg.de und Webnews.de beide mal getestet und kam zu dem Ergebnis, dass über Yigg.de mehr Traffic reingekomen ist wenn auch nur im dreistelligen bereich aber immerhin mehr als bei Webnews.de, Newstube kann ich überhaupt nicht empfehlen. Dort stimmt das Desing nicht und die Funktionalitäten sind mir schleierhaft. Vorkurzem hatte ich über Yigg.de den Link zu dem Saddam Video gepostet. Dardurch hatte die Plattfrom Yigg.de erheblichen Traffic zuwachs, aufrgrund einer Platz 1 Positionierung bei Google. Denn hier wurde das Video zuerst im deutschsprachigem Raum gepostet. Über 7778 Yiggs sind es derzeit (http://www.yigg.de/topnews).
    Über Newstube nur 92 votes, ich denke das sagt schon alles.

  • Hallo Robert,

    „Alle drei Digg-Klone beschränken sich weder auf ein Themensegment, noch bieten sie spezielle Features, die es zu etwas Eigenständigem werden lassen.“

    Wir versuchen uns schon seit längerer Zeit durch Funktionen abzusetzen (Tags, Gruppen, Blog-Plugins, Interaktiven Spy mit Komment und Lesemöglichkeit ohne ihn zu verlassen, die möglichkeit für jeden User sich ein wordpress blog anzulegen mit installierten yiggplugin, sich selber zu tagen um relevante news zu erhalten, private nachrichten, blacklists, automatisierte quellen, Tag relevante Blogeinträge, Sehr viele Personalisierungsmöglichkeiten über die Profileinstellungen, Googlemap Support, Privacy Optionen, videos, flickr integration in der Detailansicht, Relevanzbrowser, Statistiken uvm.) Man kann bei yigg schon von Feature-Overkill sprechen.

    Nächste woche kommt auch noch eine größere RSS Integration, siehe http://blog.yigg.de/?p=45

    Wir arbeiten ständig daran es aufzuwerten und neue Sachen zu evaluieren.

    Wir waren am Anfang auch nur auf Techniknews ausgelegt, das wurde uns aber vorallem von vielen Bloggern zur Last gelegt weswegen wir nun praktisch „alles“ zulassen.

    Das Problem liegt nicht an den Plattformen selbst sondern das viele potentielle User garnichts mit solchen Plattformen anfangen können. Der Newsbereich im deutchsprachigen Raum für „nicht mainstream“ news war schon immer Recht klein. Die Leute bevorzugen es hier nach wie vor eher täglich Spiegel, Heise etc. zu lesen als sich mit solchen Plattformen zu beschäftigen.

    Das diverse Leute nicht viel hits bekommen liegt genau an der Sache das die Themen zu breit gefächert sind, in zusammenhang mit wenig Usern im Vergleich zu sehr grossen Sites verteilt sich somit eine große Anzahl an Usern selbst auf der Seite und bildet Interessengemeinschaften. Dadurch dominieren vorallem kuriose Nachrichten etc.

    Bei uns gibt es unter yigg.de/checkdomain ein Tool um die Abfragen und Zugriffe diverser Domains abzufragen.

    Wir machen yigg halt bisher nur privat in unserer Freizeit dadurch kann es schon sein das wir nicht so „professionell“ rüberkommen wie es evtl. sein sollte. Wir versuchen uns nun aber schon seit Dezember 2005 zu verbessern und ich denke wir machen keine sooo schlechte Arbeit.

    Alle die bei uns zumindest von purem digg-klon sprechen rate ich wirklich sich yigg mal als registrierter Benutzer im Detail anzuschauen und mit digg zu vergleichen, wer denn acc dann wieder löschen möchte kann sich bei mir melden. Man darf uns gerne auch in München besuchen um sich mal anzuschauen wie das hier so ensteht und was wir davon halten 😉

    Liebe Grüße aus München

    Enrico

  • Klar sind das Klone, allerdings kann man schon deutliche Unterschiede in der Entwicklung und damit auch in der Differenzierung vom Original erkennen.

    Am Ende des Tages wird der Wert des Services entscheiden, und dabei ist eine richtige Mischung aus Diversität und Homogenität der Community wichtig.

    Mal sehen, wie die Entwicklung weiter verlaufen wird, aber man kann deutlich sehen, welche Fortschritte yigg macht. Etliche qualitativ hochwertige Artikel wurden dort erstmalig im deutschsprachigen Raum gepostet, und nun sind es auch nicht mehr nur Nachrichten, die einer sehr engen Gruppe von sehr technologiebegeisterten Menschen zuzuordnen sind.

    Das Potential, mehr als ein Klon zu werden ist definitiv da.

    Disclosure: ich bin nicht mit yigg oder einem ähnlichen Service assoziiert, bin allerdings yigg-Nutzer (nach anfänglicher Skepsis…)

  • Hallo Robert,

    besten Dank für Deine Erwähnung von YiGG in Deinem Beitrag. Wie jedes Kind freuen auch wir uns über neue Geschwister (mein Sohn kann das sicher bestätigen 🙂 und begrüssen webnews und newstube. Da wir ja immerhin schon ein Jahr alt sind (wir hatten am 1.1. Geburtstag), glauben wir, schon ein bisschen mehr zu können, als unsere Geschwister. Aber das ist zum einen normal und zum anderen beurteilen dies am besten unsere Nutzer – weil wir selbst diesbezüglich nicht ganz objektiv sind.

    Robert, Du hattest in einem anderen Beitrag geschrieben, das Du zum DLD in München seiest. Bei Burda bin ich nicht, aber wenn Du Lust auf eine Latte hast, würde ich mich freuen, Dir etwas über unsere Pläne für das Jahr 2007 zu erzählen.

    Viele Grüsse
    Michael

  • @enrico, danke für die Infos, wusste sehr wenig vorher, wo ihr steht und was ihr alles anstellt. Wie sieht es mit dem wichtigsten Element aus: Marketing? Habt Ihr mal an Scoops gedacht? Natürlich kann man die nicht künstlich generieren, aber evtl. kann man dennoch in diese Richtung was drehen? Wünsche Euch weiterhin ganz viel Erfolg mit Eurem Projekt, es wäre gelacht, wenn sich nicht doch eines Tages eine Digg-Plattform in D nicht breit durchsetzen könnte.

    @Kmr, das werden wir auf alle Fälle machen. Gebe Bescheid, sobald ich weiß, wann genau ich da bin in MUE. Hatte ja bereits vorgeschlagen, dass wir uns Blogger/Projektmacher gemeinsam außerhalb der DLD irgendwo in MUE treffen (Location der DLD müsste City MUE sein)

  • Grade Yigg zeichnet sich natürlich auch durch eigene Ideen aus. Ich würde aber auch vom Feature-Overkill reden. Ich denke man sollte ganz genau darüber nachdenke ob, wie und wo man neue Features einbaut und wie man das System für neue User zugänglich hält. Marketing wäre natürlich auch nicht verkehrt …

    Ob Klon oder kein Klon. Digg versäumt es eine deutschsprachige Plattform zu starten und daher ist es nur natürlich und wünschenswert das Andere die Lücke füllen.

  • Ich yigge mittlerweile seit Anfang November 05 und meine feststellen zu können, dass yigg sich seitdem fast täglich spürbar weiterentwickelt. Mal etwas mehr, mal etwas weniger – aber dennoch spürbar.
    Was mich als User allerdings wirklich vollends überzeugt hat, war, dass „die Macher“ (@enrico: ich weiss, du bestehst meist darauf, dass die user yigg „machen“…) den Kontakt zu den Yiggern nicht verlieren und darauf achten, die Wünsche, die die Yigger äussern ernst zu nehmen und darauf einzugehen.
    Zum Thema „Feature Overkill“: Für regelmäßige Benutzer ist es eigentlich kein Problem, sich zurechtzufinden, da die neuen Features immer nach und nach in kleinen Dosen nachgeschoben werden 😉
    Whatever. Yigg – find ich gut.

    P.S.: Heute komme ich mal ohne P.S. aus.

  • Wie unter http://www.internetmarketing-news.de bereits angemerkt, halte ich die Praxis von Newstube für eine Unverschämtheit. Ein 302-Redirect ist nicht nur technisch völlig unsinnig, es ist defacto ein gezielter Hijack der verlinkten Site (siehe auch http://www.google.de/search?q=302+redirect ).

    Und wenn mir jetzt einer erzählt, dass die Leute bei der PCWelt das nur „versehentlich“ machen, dann sollte man dort ernsthaft über die Einstellung der Zeitschrift nachdenken …

  • In der Schweiz ist ja mit pligg.ch auch ein Klon gestartet obwohl ich hier eigentlich die Userzahlen als total zu niedrig ansehe. Ich würde mich aber über einen Klon von Tailrank.com freuen. 🙂

  • […] gestern just über Yigg.de palavert und welche Trafficeffekte zu erwarten sind, würde man mit einer Top-News auf Yigg landen. Bei Digg heißt das meistens “Schotten dich, Server festzurren”, bevor der Andrang so groß wird, dass der Server irgendwann abraucht. Bei Yigg.de hält sich das laut einigen Blog-Artikeln in Grenzen. Gestern hatte sich dann Enrico (einer der Macher von Yigg) via Kommentar gemeldet und das mit den Trafficeffekten bisserl näher erläutert. Natürlich musste ich dann seinen Tipp gleich austesten. Domain-Check für Clicks und Views heißt das Teil auf Yigg.de und liefert für Basicthinking.de folgende Ergebnisse: Artikel dieser Domain wurden 1280x direkt angeklickt und 1019x gelesen Wichtig: Die Klickzahlen liegen meist 20-25% unter den real erzielten Klicks da momentan nicht jede Art von Klick gezählt wird. […]

  • Newstube: Neuer Digg-Klon…

    Im Misses Linkfire Blog wird (schon wieder) ein neues Community-basiertes Newsportal vorgestellt. Newstube ist eine Nachrichtenplattform ähnlich wie Digg.com, bei der die Besucher selbst Nachrichten einsenden und die Wichtigkeit anderer News bewerten….

  • Aus langeweile (als schüler hat man zu viel zeit), und um etwas mehr php und ajax zu lernen habe ich vor kurzem auch einen kleinen digg klon gebastelt. 😉

    Ohne innovation, dafür aber public beta und etwas ajax.

    Allerdings nicht für news, sondern für alles was lustig oder wirr ist. 🙂

    link: http://www.wuhoo.de

  • Nachdem Crispynews sich ja zwischenzeitlich vom Massenmarkt verabschiedet hat, haben wir die oben erwähnte Site „PageTurner.info“ jetzt mit dem gleichen „Social News“-Prinzip wieder zum Laufen gebracht: http://www.pageturner.info

    Dabei wurde der ehemalige WordPress-Blog unter der gleichen Domain auf die neue Pligg-Basis migriert, was durchaus länger als erwartet dauert …

Kommentieren