Sonstiges

Werbeeinnahmen: AdBrite Invideo

AdBrite ist in den USA eine bekannte Werbeplattform u.a. für Weblogs, die Publisher und Werbende zusammenbringt (BlogAds ist ähnlich von der Aufmachung her, fokussiert sich aber nur auf Weblogs). Durch den Hype rund um die Videoplattformen wie YouTube kommen nun zwingendermaßen die ersten Anbieter mit frischen Ideen, wie man nun seine eigenen Videos monetarisieren könnte. Das geht mW soweit nur bei Revver nicht aber im deutschsprachigen Raum bei den vorhandenen und beliebtesten Videohostern (YouTube, MyVideo, Sevenload, Clipfish etc).

AdBrite bietet demnächst mit InVideo folgendes an:
* *Fully customizable video player, easy-to-use, and 100% free
* *Brand your videos with your own custom logo „watermark“
* *“Split-screen“ ads engage users without interrupting viewing experience
* *Sharing features promote your site when your videos get „viral“
* *Earn money from your videos, even when they’re embedded into other peoples‘ Web sites
Konkrete Infos zum Verdienst, wie die Werbung da reinkommen soll, ob man als Publisher was genehmigen muss etcpp steht noch aus. Bewerben kann man sich für die Beta aber jetzt schon.

Weitere Infos auf ProNet Advertising und dem ProBlogger.

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Letztens bin ich auf metacafe gestoßen wobei man hier mit seinen eigenen Videos ganz gut Geld verdienen. Man muss allerdings die Spassgesellschaft bedienen fürchte ich…

    PS: Fixt du meinen link noch? *grummel*

  • […] hatte doch erst kürtlich über AdBrite Invideo geschrieben. Es geht um eine Werbetechnik, in der Dein Video mit Werbung so vermischelt wird, dass es angeblich wenig aufdringlich sein soll und man dennoch Asche damit verdienen soll. Hab nun rein zufällig dieses Promotion-Video dazu gesehen,d as erklärt, was das Teil nun macht. Und wo ich so schön im Mecker-Modus bin: Schee… schee cool… wieso müssen immer mehr Web-Startup in diesem künstlichen Style daherkommen? Yeah, ich blogge, also bin ich funky… also gibs mir cool, brother! Ich nehms dem Fuzzibär in diesem Video weder ab, so hip drauf zu sein, noch dem AdBrite-Management, dass deren Unternehmenskultur mehr House als hausgemacht ist (höhö, toller Witz…). Ja, ja, 2.0, 3.0, cool… Second Life noch nicht drin? Dann aber schnell inhalieren. Und die Kultur nicht einzuatmen vergessen (während der Filter wieder klassische Unternehmsluftkultur ins Office bläst). Oh Mann… ich bin weder ein Depp noch lasse ich mich behandeln wie ein hiper Spacko. Gib mir die Infos so wie sie zu Dir, liebes Unternehmen passen, nix Möchtegern-Geschwurbel. Das ist Panne! Ist ja schlimmer als Wal-Mart. […]

Kommentieren