Sonstiges

Quicksilver (Mac)

nettes Proggie, sehr nettes Teil… erhätlich auf Blacktree. Das nützliche Programm tunt die Bedienerfreundlichkeit, bringt aber auch einige weitere Features mit, die es zu einem Must für Mac-User macht. Mag sein, dass das alte Hasen schon lange kenne, ich nicht, ebenso wirds möglicherweise anderen Newbies wie mir gehen.

Dazu ein Video-Tutorial:

via Screencast.de

Quicksilver ist ziemlich mächtig, daher findet man hier eine exzellente Tutorial-Sammlung: Quicksilver Changes Everything (in Sidebar auf related Postings schauen)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • Es gibt auch Leute, die noch mit OS X 10.3.9 arbeiten. Auch alte Hasen, sogar Häsinnen. Was sollen die mit so’nem Zeugs machen. Neidisch gucken? Nagut

  • „Requires Mac OS X 10.4 Tiger““
    was ist denn die aktuellste Version zZt und wie groß sind denn bei Apple die Releaseabstände zeitlich? Oder anders gefragt: Sind Updates nicht oW möglich beim Mac OS? Oder ist 10.4 eine komplett andere Version als 10.3? Ich dachte, das sind wie anderswo auch mehr die großen Releases (9 auf 10 auf 11… )

  • Die Releaseabstände sind bei etwa einem Jahr.

    Für den User kommen Features dazu, ansonsten wird er nichts merken – unter der Haube tut sich oft viel. Bei Leopard kommt z. B. sehr viel dazu (neue APIs wie CoreAnimation bei Leopard oder CoreAudio), was einige Entwickler dazu bewegt hat, schon im Vorhinein die neuen Versionen ihrer Programme als „Leopard only“ anzukündigen. So geschehen bei TextMate. Das passiert aber meist bei Poweruser-Software, da gehört Quicksilver auch dazu.

    Gruß

  • Von 10.3 (Panther) zu 10.4 hat sich erhebliches geändert und ein Update bei „alten“ macs ist nicht so einfach, da Apple seit 10.4 mit Intel und einer anderen Architektur arbeitet. Da kauft man sich eher einen neuen. (Oder wartet auf Leopard)

  • Also gnadenlos über Mac herziehen und noch nicht einmal die Grundlagen drauf haben, das haben wir ja gerne 😛

  • Ich bin ja auch absoluter Newbie und werds mir auf jeden Fall mal runterladen. Im Augenblick bin ich für jeden Tipp dankbar, der mich als alten Windowsuser ein wenig auf den Weg bringt. Zur Zeit bin ich nämlich schon noch am verzweifeln mit dem Mac.

  • Wenn ihr mehr über QS wissen wollt, könnt ihr auch gerne bei mir vorbeischauen.
    Ich habe mittlerweile 4 Screencasts zu Quicksilver veröffentlicht, da es kaum deutsches Material zu QS gab. Ich hoffe, das geht jetzt nicht als Werbung durch und wird auch fast ein halbes Jahr nach der letzten Antowrt noch gelesen.

Kommentieren