Sonstiges

Gugleproductions testet Videoplayer von YouTube und Co.

genauergesagt die Videoplayer, die man auf der eigenen Seite einbinden kann: Die Embed-Player der Videohoster im Vergleich.. Und hier kann man sich stets zwei Videoplayer nebeneinader stellen und direkt vergleichen.

Eines der wesentlichsten Aspekte beim Upload-Vorgang: Ein Upload von 80MB dauert bei mir immer noch eine halbe Stunde, da freut man sich, wenn eine Desktop-Anwendung den Vorgang verkürzt indem die Codierung vor dem Upload erfolgt. Natürlich sind diese Anwendungen nichts für die Masse aber dem „€œPoweruser“€? helfen sie enorm. Das bieten nur ganz wenige Videohoster mW an. Ich selbst kenne nur Googles Uploader, der Uploads ohne Größenbegrenzung ermöglicht. Und eines ist auch klar: wenn mir der Videohoster erst nach 2 Stunden Uploaden am Ende sagt, dass mein Video zu groß ist oder irgendwas nichtz geklappt hat, k… ich und komme never ever again.

Wenn wir schon bei Video-Hostern sind: auf Blogrolle findet Ihr eine Übersicht der momentanen Marktführer. Natürlich gehören zu den ersten 3 Youtube, MySpace und Google Video. An vierter Stelle – sehr überraschend – MSN Video, das aber letztlich nicht allzu sehr überraschen mag, da MSN Video mit eine der besten Bediener-Oberflächen mitbringt. Kein Wunder also, warum Firmen wie Revver oder Guba Personal abbauen müssen. Gerade der geringe Marktanteil von Revver zeigt, dass die User nicht unbedingt so scharf auf Werbeeinnahmen mit ihren Videos sind (Revver bietet als eine der wenigen Plattformen Einnahe-Sharing aus Werbung an, die in Videos platziert wird), sondern weitaus mehr Faktoren zählen, als nur die Kohle.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Anwendungen zum Upload bieten Brightcove, Videoegg (Plugin), Metacafe (großer Mist), Veoh (tut auch nicht) und eben Google an.
    Genau das mit dem Feedback ist wirklich das größte Problem. Ich hab mindestens bei 5 Hostern ein Video doppelt hochgeladen, weil es anschließend irgendwo bei denen im Nirvana verschwunden ist. Als richtiger User würde ich mich dort verarscht fühlen, vor allem wenn ich gerade ne halbe Std. gewartet hab bis das Video online ist.

  • Leider hin und wieder offensichtlich übersehen, bietet zeec nicht nur einen komfortablen WinXP Uploader sondern auch eine U3 Fassung von demselben für moderne USB Sticks. Wir werden den Client in Zukunft einfach mal plakativer anpreisen… Ihr findet Ihn im Tools-Bereich der Site. Bertram: vielleicht magst Du ihn Dir ja der Vollständigkeit halber mal ansehen?

  • Hallo Dirk,

    werd ich machen. Hab ihn wohl nur auf die Schnelle nicht gefunden. Irgendwann schränkt sich der Blick etwas ein, wenn man soviele Uploads macht.

    Gruß bertram

  • Hi Bertram, bin gespannt auf Dein Feedback… Ach ja: eine Vorkompression wäre durchaus für den Nutzer spannend, nimmt aber leider aus Dienstsicht zu viel Flexibilität weg. Wir mussten uns daher zunächst auf den Upload und ein paar Komfortmerkmale für Bilder beschränken. Vielleicht noch ein kleiner Hinweis: probier beim Uploader auch mal die rechte Maustaste auf die Videos/Pics nachdem du sie per Drag&Drop in den Uploader geschoben hast… Grüße, Dirk

Kommentieren