Sonstiges

Google.de: hin und wieder zurück

anbei die Auflösung, was anscheinend passiert ist (Google.de war heute Nacht in fremder Hand). Mit einigen Überraschungen, liest sich ja wie ein Krimi fast. Und der besagte Mario aus Wiesbaden sei nur ein Opfer. Btw, Marissa Meyer erklärt auf dem DLD Panel „The Billion Dollar Bubble“ (siehe Link auf Videoseite: Dienstag, 23.01. -> zu 11:00 runterscollen) aus ihrer Sicht, was los war. Ca. ab Min. 15:00

via SOS SEO Blog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Ganz im Ernst – geile Sache 😉
    Für den Mario aus Wiesbaden kann man nur hoffen dass er damit nichts zu tun hat -sonst wirds teuer fürchte ich.
    Aber was man da mit Clickwerbung hätte verdienen können $$$ 🙂

  • Die ganze Geschichte wäre ja nun gar nicht erst passiert, wenn Google der von der Denic gesetzten Fist von 10 Tagen auch nur irgendeine Reaktion hätte folgen lassen.

    IMHO ist allein Google an der Misere Schuld.

  • […] Dass die Domain google.de heute Nacht kurzzeitig zwei mal den Besitzer gewechselt hat, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben, oder? Nein? Ok, also, heute Nacht bekam man, wenn man google.de eingetippt hat, einen Hinweis mit dem Text “Für diese Domain wurden keine Inhalte hinterlegt.” zu sehen. Gleichzeitig war das Logo der Mindener Internetfirma Goneo zu sehen. Tja, und weil das ganze schon nicht peinlich genug für Google und die Denic war, hat man dann, nachdem man den Fehler entdeckt hatte, als Domaininhaber noch schnell jemanden in Wiesbaden eingetragen, anstatt die Domain wieder zurück an Google zu geben. Wie das alles passieren konnte und warum keiner Schuld daran hat, lest Ihr bei SpOn. (1, 2) Und Tim war wohl Live dabei – hier seht Ihr auch die passenden Screenshots dazu. Update: Auch ganz nett beschrieben hat es ein Schweizer….via Robert Weitere Artikel zu diesem Thema: – Keine passenden Artikel gefunden […]

  • Rezeptseiten liegen ja häufig bei deutschen Providern und denen ist die Besonderheit der DENIC bekannt und mit hoher Wahrscheinlichkeit wird erstmal automatisch abgelehnt.

  • […] Ein Protokoll gibt es bei Wortfeld, Reaktionen des vorübergehenden Besitzers bei Medienrauschen und viele weitere Berichte in der Übersicht bei Technorati. Auch Marissa Mayer hat auf dem Panel “The Billion Dollar Bubble” auf dem DLD in München auf das Thema reagiert (DLD Media Site, Tuesday, Panel wählen, im Video ab ca. Minute 15) Thomas Gigold | Web 2.0 |   Kommentar verfassen […]

  • […] Dass die Domain google.de heute Nacht kurzzeitig zwei mal den Besitzer gewechselt hat, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben, oder? Nein? Ok, also, heute Nacht bekam man, wenn man google.de eingetippt hat, einen Hinweis mit dem Text “Für diese Domain wurden keine Inhalte hinterlegt.” zu sehen. Gleichzeitig war das Logo der Mindener Internetfirma Goneo zu sehen. Tja, und weil das ganze schon nicht peinlich genug für Google und die Denic war, hat man dann, nachdem man den Fehler entdeckt hatte, als Domaininhaber noch schnell jemanden in Wiesbaden eingetragen, anstatt die Domain wieder zurück an Google zu geben. Wie das alles passieren konnte und warum keiner Schuld daran hat, lest Ihr bei SpOn. (1, 2) Und Tim war wohl Live dabei – hier seht Ihr auch die passenden Screenshots dazu. Update: Auch ganz nett beschrieben hat es ein Schweizer….via Robert […]

Kommentieren