Sonstiges

Bulle oder Polizist

das genau ist es, was ich an Blogs liebe, wenn man Menschen bei der Arbeit zuschauen darf und versteht, wie sie dabei ticken. So beim bloggenden Polizisten Steel, der in einem Beitrag über seine erste Schlägereierfahrung vor Jahren schreibt. Es ist eben nicht so, dass ich unbedingt viele Polizisten kenne, also auch kaum deren Berufsalltag kenne. Umso schöner ist es dann, wenn via Blog unmittelbar Einblicke gewährt werden. Mich als offenen und neugierigen Menschen macht das quasi richtiggehend an, da es mich persönlich bereichert. Ach ja, btw, die Überschrift habe ich deswegen gewählt, um das manchmal pauschalisierende Bild eines brutalen Bullen mit dem eines nachdenklichen Menschen gegenüberzustellen, der im Beruf die Dienstkleidung eines Polizisten trägt und damit unweigerlich mit Gewalt konfrontiert wird. Und dennoch nur ein Mensch bleibt, wie Du und ich.

P.S: via Kommentar auf dem Steel-Blog bin ich noch auf die Webseite Polizei-Poeten gestoßen. Interesse? Bitteschön >> (die Tagebuchartigen Texte gehen einem teilweise ganz schön unter die Haut. Und irgendwie ist man dann froh, dass ich nur ein bloggender ITler bin)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • In einer Dresdner Diskothek, früh um 4.30 Uhr zum DJ:

    „Die Bullen stehn draussen und machen Alkoholkontrolle und die mit den langen schwarzen Haaren ist auch dabei!“

    oder auch

    Ein Kumpel erhielt ein Knöllchen von derselben hübschen Polizistin mit diesen langen schwarzen Haaren, weil er im Neubaugebiet vor seinem Haus falsch parkte. Das Knöllchen enthielt einen lustigen netten Gruss und steckte komplett inklusive Beamtenbeleg hinterm Scheibenwischer, war also nur eine Erinnerung an den Fehler ohne weitere Konsequenzen.

    Das kommt davon, wenn man PolizistInnen im eigenen Bekanntenkreis hat. 😉

  • Damals bei der Kasernierten Volkspolizei (KVP). Die Bereitschaftstruppe rückt in eine Kneipe ein, um eine Massenschlägerei zu schlichten. Ein Beamter im Stile von Hulk Hogan zu seinem etwas kleineren jedoch in Judo ausgebildeten Partner:

    „Brauchst mir nur den Rücken frei zu halten, vorne mach ich alles alleine!“

Kommentieren