Sonstiges

Stefan Münz macht den Weg frei

so ungefähr lautet die Nachricht auf Heise-online. Stefan Münz hat mit seinem SelfHTML-Werk wohl die Anlaufstelle schlechthin für all diejenigen geschaffen, die sich mit HTML beschäftigen (müssen). Nachdem aber der geplante Switch von statischer Seite auf ein Wiki partout nicht klappen wollte, hat er nun keinen Bock mehr. So wie Schröder, der seiner Partei mit „ich höre jetzt auf“ gedroht hatte? Kann sein, dass es also doch noch mit dem Wiki dann klappt:)

via Stebu


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Zu wünschen wäre dass es klappt. Sonst gehts mit gutem HTML wieder bergab. Wenn man die Leute nirgends mehr hinschicken kann, sich das benötigte Wissen zu holen… das wär schon bitter. Es gibt keine Alternative zu SELFHTML.

  • Da muss ich der Sylke recht geben. Ich selber arbeite bei allen HTML- Fragen mit der Seite. Die hat mich schon oft vor der Verzweiflung gerettet!

  • Ja, Wiki ist modern und cool, macht ja jetzt jeder. Aber ob es wirklich die richtige Loesung ist? Ob es damit noch das Richtige fuer die Leute ist die gerade damit anfangen sich mit HTML, CSS und Konsorten zu beschaeftigen? Gerade dass es Leute anleitete wie es ging, sie an die Hand nahm und durch HTML fuehrte ist doch einer der Gruende warum es so erfolgreich war. Ich bin nicht ueberzeugt dass ein Wiki das notwendigerweise leisten kann.

    Stefan hat sich ja inzwischen selbst zu Wort gemeldet im SelfHTML Forum, da sind ein paar interessante Gedanken dabei. Auch und gerade zu dem Thema was die SelfHTML Doku ist bzw sein soll.

  • […] Robert Basic macht auf einen traurigen Umstand aufmerksam: das Self-HTML-Projekt von Stefan Münz steht zumindest auf der Kippe, insbesondere im Hinblick auf die Aktualisierung der in der Vergangenheit äußerst nützlichen und jederzeit griffbereiten Inhalte. Schließlich geht es oft nicht darum, etwas zu wissen, sondern nur zu wissen, wo es steht Bleibt nur zu wünschen, dass sich die Traffic-Probleme & andere Hürden von den Betreibern lösen lassen, denn das Projekt hat sicherlich schon seit Jahren einen festen Platz in der Favoriten-Liste vieler User. […]

  • Er selbst sagt das:
    http://forum.de.selfhtml.org/?t=145001&m=941235
    Ich find das sehr nachvollziehbar.
    Selfhtml hat in den letzten Jahren an Bedeutung verloren, da die mehr anwendungsorientierten gar nicht mehr auf die Ebene müssen * und Spezialisten Selfhtml im Grunde nicht brauchen, weil die das sowieso alles wissen.

    * es sei denn, sie haben falsche Prozesse und Tools.

  • SelfHTML – Stefan Münz hört auf…

    Stefan Münz, der mit seinem Kompendium SelfHTML Autodidakten wie mir den Weg in die Sprachen HTML, XHTML und natürlich CSS geebnet hat, tritt ab – so ist dort nachzulesen. Inwiefern das Projekt gesamt weitergeht, wird im SelfHTML-Blog erläutert……

Kommentieren