Sonstiges

best Blog-Tracker?

keine Frage: Dirks Blogscout Tool, das leider noch keinen richtigen Namen hat. Er nennt es einfach nur „Spielwiese“. Ich trommel gerne für dieses Tool, da ich nach wie vor denke, dass es weltweit (!) allen weit voraus ist. Auch das, ja, es wird dem einen oder anderen Blogger zu transparent sein, da man bis ins letzte Detail auf Blog-zu-Blog Ebene Klickströme beobachten kann (nein, keine userdaten, sonst wäre das Tool tot imho).

Also, kurze Demo. Dabei handelt es sich zunächst rein um die Blogs, die unten in den Charts angezeigt werden, die bei Blogscout registriert sind, was aber die ausgehenden Clicks und auch die eingehenden Clicks angeht, werden natürlich auch die Blogs erfasst, die nicht auf Blogscout registriert sind.

Wo klickern die User zur Zeit am meisten hin = most hyped Blog? Auf schlämmer.tv natürlich:
Blogs nach Incoming Clicks
Sortiert nach Incoming Clicks

Welche Blogs sorgen für die meisten outgoing Clicks? Ein Click auf die Spalte Out-Clicks und schwupps… allen voran der Shopblogger, der imho auch über einen sehr guten Traffic verfügt:
Outgoing Clicks
interessanterweise sind nicht nur die trafficstärksten Blogs die besten Trafficspender. So rangiert das Blog MC Winkel in der täglichen Trafficchart von gestern auf Position 25 (von 1.914 registrierten Blogs), ist aber das Blog mit der drittgrößten Spendierhose gewesen. Da kann herrlich mit Effizienzquotienten spielen:)

Welches Blog verlinkt am stärksten zu anderen Blogs? Klick auf Out-Links: Meins (oups, …) ist momentan der „stärkste“ Durchlauferhitzer, also ein per defintione sogenanntes Linkhub-Blog:
Outlinks
auch hier gilt wie bei den Outgoing Clicks: es sind nicht unbedingt die Blogs mit den meisten ausgehenden Linkverweisen, die den größten Trafficspendeneffekt aufweisen.

Man kann ebenso die ganzen anderen Spalten anklicken und schnellsortieren, auch kann man pro Blog das „+“-Zeichen nutzen, um sich anzeigen zu lassen, von wo und nach wo der Clicktraffic geht. Sauber! Wenn auch keine Schönheit.

mich wundert also zZt nur eins: in den USA würde Dirk von Investoren gejagt werden, hier verkümmert das Pflänzchen im Schatten. Es ist ein Traffictool, es ist ein Blog-Tracker, bietet Mediadaten pro Blog, Ne Map und und und und hat auch einen Census-Bereich. Jesus! Sind wir (wer auch immer sich angesprochen fühlt) deutschen Web-Pioniere zu bescheiden? Zu leise? Zu schüchtern? Ich verwette mein Blog, dass ein US Anbieter umgehend mit so einem Tool auf Blogs wie Techcrunch, Mashable, Micro Persuasion landen und für einen heavy Buzz sorgen würde.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

17 Kommentare

  • Wirklich eine tolle Funktion. Leider fehlt den Blogcounter die Durchschlagskraft dafür, da ja nur Blogcounter-Blogs betrachtet werden. Die Funktion wird sicher einige Blogger motivieren ihre Nachbarn dazu bewegen den Counter auch einzubauen.

  • Wirklich spannend wird dieses wunderbare Tool ja erst, wenn man die kleinen plus-zeichen auf der linken Seite nutzt.

    Dann klappen sich die einzelnen Links des jeweiligen Blogs auf.

  • Wie würde die Statistik nur aussehen wenn Blogscout alle Besucher zählen würde, nicht nur einen Teil?
    Vergleich Blogscout gegen Clicky heute bei mir:
    7 Blogscout
    20 Clicky

  • Rob: da gehts um slimstats. clicky und blogscout sollten in sachen visitors doch ungefähr gleichauf sein.

    Das Problem ist, dass jeder etwas anders zählt – ein unterschied von über der hälfte / dem doppelten sollte jedoch nicht vorhanden sein.

    Ich hab in meine blogscout statistiken ewig nimmer reingeguckt. Werd nacher auch mal vergleichen.

  • okay – kann das nicht bestätigen – eher andersrum:

    besucher / pi

    blogscout: 641 / 972
    clicky: 502 / 852
    google analytics: 494 / 772

    der unterschied kann auch dadurch zustande kommen, dass durch zeitverschiebungen der tag nicht unbedingt um 0 Uhr CET anfängt. Abgesehen davon hat halt jeder andere zähltechniken. Das ist das Problem aller statistik_tools. lügen tun sie alle 😉

  • @Robert
    Die Erklärung die du anführst trifft auch nicht.
    Laut Auswertung bei Clicky sind die angezeigten Besucher über Google, andere Blogs, technoraty usw gekommen. Es stehen also Referers dabei wo sie hergekommen sind. Zudem sieht man ja auch die Bewegungen die sie in meinem Blog getätigt haben.
    Ich weiß außerdem das meine Ex heute morgen auf meinem Blog war. Clicky zeigt sie an, Blogscout nicht.
    Auch die Besucher die mehrmals am Tag gekommen sind, sind in den 20 bei Clicky nicht eingerechnet (außer sie kommen mit anderer IP wieder, das kann ich ja nicht sehen)

  • Ich habe Clicky jetzt mal in meinem Blog erstellt und werde die Zahlen ein paar Tage lang beobachten.

    Wenn da tatsächlich ein Fehler bei Blogscout.de seien sollte, wäre ich natürlich sehr froh, diesen auch zu finden!

    Und ja, wenn ich keinen Job hätte, würde ich natürlich wesentlich mehr Lärm machen und Blogscout.de stärker promoten 🙂

  • Aber ich mag meinen Job 🙂

    Kleine Info bezüglich Clicky: einen Besucher, der zweimal von der Google-Bildersuche kam, hat Clicky nur einmal aufgeführt. Der Besucher kam im Abstand von 8 Minuten wieder. Ein anderer Besucher, der zweimal im Abstand 2 Minuten über Google wiederkam, wurde aber zwei mal gezählt. Es kann also nicht an einer „Click-Sperre“ liegen.

    Aber wie gesagt: ich werde das mal ein paar Tage beobachten und auch mal die Position des Counter-Codes ändern (jetzt wird er nach Blogscout geladen).

Kommentieren