Sonstiges

RA Steinhöfel von Spiegel Online erwischt

Spon:

Übrigens hat Rechtsanwalt Steinhöfel offensichtlich einige Wissenslücken im Bereich Medien- und Urheberrecht. Auf seiner Homepage veröffentlicht er Texte verschiedener Medien, darunter auch aus dem SPIEGEL und von SPIEGEL ONLINE. Eine Genehmigung dafür hatte er nicht.

und das sowas einem Anwalt ausgrechnet passieren muss. Ausgerechneter bei Spiegel, nicht irgendeinem Lokalblättchen. tstststs

anyway, sein Problem, auf alle Fälle gehts in der Spon-Story um die Klage zweier (!) Media-Märkte gegen den Betreiber von Fettisch.de und Media-Bloed.de. Zuvor hatten zahlreiche Blogs über den erneuten Angriff von Media-Markt auf die Meinungsfreiheit und Satire berichtet. Ein Laden, der so auskeilt, keilt sich eines Tages selbst die Tür ein, wenn der Schwelbrand sich ausbreitet. In meinem Bekanntenkreis höre ich zunehmend Unmut über das garstige Gebahren dieser Unternehmensgruppe. Hey, das ist gut für die Werbeindustrie, da die Pflaster immer größer werden müssen, um die Marke einigermaßen nicht versauern zu lassen.


Neue Stellenangebote

Online Marketing Manager SEA / SEO / Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Lead Generation Manager Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen
Praktikum Projektmanagement & Social Media (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)

Alle Stellenanzeigen


btw, mein Spruch des Tages: Heute packt der Spiegel den saubilligen Media-Markt bei seiner Speckschwarte. (Hockeys Blog)

via Stoibär

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

Kommentieren