Sonstiges

abgemahnt, was tun?

nette Linksammlung zusammengestellt von Dr. Web: Erste Hilfe bei Abmahnungen – Quellensammlung

neben der notwendigen, juristischen und IT-technischen Ausbildung eines Bloggers, kann dann also nix mehr schiefgehen;)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Hmm,

    wie wäre es denn mal mit einer Do’s and Don’ts Liste?

    So als Übersicht a la keien fremden Bilde ronline stellen, keine Musikhintermalung, keine fremden Markennamen ( denk mal an die Uhr mit C… zum Beispiel, etc… Sind ja meistens die Hauptgründe ( Bilder) oder irre ich mich da?

  • Als Redakteur einer seite bei der mitschreibt kann von einer Kenntnis ausgegangen werden. Das heißt, man sollte sich auf eine Mithaftung einstellen.

    Man ist aber nicht gleich der Depp. Einmal die Woche, war glaube ich die Regel für Gästebücher, das selbe dürfte wohl für Kommentare gelten und wenn extrem viel kommentiert wird und nicht mehr davon auszugehen ist, dass die Kommentare moderiert werden, kann sogar die Forenregel gelten, dass erste gehandelt werden muss, wenn die Beanstandung zur Kenntnis gebracht wird … oder so.

    Ohne Gewähr natürlich juri dingens curia oder so … Das Recht liegt beim Richter.

Kommentieren