Sonstiges

null bock

bin gerade am Abarbeiten meiner lokalen Mails… und da erblickt man reihenweise abgearbeitete Mails von Bloggern, DAUs, Studenten und und und, denen man schön brav die Fragen beantwortet hat. In weit über 50% der Fälle kommt nicht mal ein simpler EinWortZeiler „Danke“ zurück…. es kotzt mich soooo an.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

26 Kommentare

  • Auch wenn ich denke ich mich immer bedanke. Hier ist doch der Ort um im Namen all derer zu danken, denen du jeden Tag hilfst, sei es per Mail, oder eben mit führen dieses Blogs. Danke, nicht nur dass du es sondern vor allem wie du es tust, mit Hingabe, Neugierde und einem nach so langer Zeit ungebremsten Enthusiasmus. Danke

  • Hey, Danke.

    Danke das ich mir hier mehrmals täglich durchlesen darf was Du so denkst und meinst. Danke für viele Denkanstösse auch unbeabsichtigte.

    Und Danke für jede beantwortete E-Mail 🙂

  • Naja…
    Oft schreibe ich auch nichts mehr zurück, da ich selbst die sinnentleerten Dankemails nicht leiden kann.
    Irgendwann muss ja so ein Mailverkehr auch aufhören. „Danke für deine Dankemail…“

    BTW:
    Ich warte immer noch auf eine Antwort von dir.(ging um die Blogvorstellung)

  • Hey Robert,

    du hast mir auch einmal auf meine Mail ganz schnell geantwortet, bedankt habe ich mich dann nicht. Ich hätte aber eher gedacht ich tu dir damit schon ein gefallen, indem ich nicht noch ein Danke schicke :))

    naja.. Danke auch im Namen aller 😉

  • Ich wäre auch eher davon ausgehen, dass ein mehr oder weniger sinnfreies „Danke“ eher nervt und Arbeit verursacht (öffnen, lesen, löschen), statt dass es erfreut. Also hättest du mir geschrieben. 😉

  • Auch von mir ein dickes Danke für den kontinuirlichen Lesestoff auf deinem Blog. Ich kann eine solche Frequenz für mich nicht durchhalten und weiß wieviel „Arbeit“ das machen kann. Danke danke danke 😉

  • Ich habe dir zwar bis jetzt noch nie geschrieben, das kann sich aber ändern. Also:
    Danke schonmal im voraus.

    Meiner einer erwartet eigentlich nie ein „Danke“, freut sich aber, wenn das denn doch einer mal macht.

  • Haha, ich konnte mir gerade ein kräftiges Schmunzeln kaum verkneifen. Um 22:43 hast du meine Mail beantwortet, um 23:11 den Beitrag geschrieben. Dann sprichst du noch DAUs und Studenten an. Als ob du mich meinen würdest 😀

    Wie auch immer, bevor ich dir eine Mail schreibe, hier die öffentliche Danksagung: Danke!

  • naa.. ich hatte mir nur die Mails von vor zwei und mehr Wochen angesehen (response Icon)… und es hatte dann Klick gemacht

    Studis fragen immer, wirklich immer nach wegen Diplomarbeiten;)

  • Hab Dir dreimal gemailt und zwei Antworten bekommen, glaub. Einmal angerufen, und Du hast abgenommen. Zweimal getroffen, und Du hast beide Male mit mir geredet. Danke für alles! 😉

    PS. Ach, die Diplomarbeiter kann ich zu Dir schicken? Super Sache.

  • Sorry – ich muß mich outen: Habe beim letzten Mal auch keine Antwort geschickt – Du warst gerade im Streß und da wollte ich nicht noch mehr Mailaufkommen bei Dir produzieren.
    War also mehr aus falsch verstandener (?) Rücksichtnahme, daß keine Antwort kam. Werde also ab jetzt wieder immer ’n kurzes Danke schicken 🙂

  • forget it, war sauer, ist draußen und roger. Ich bin zwar Skorpion, nehme aber Sache nicht lange mit, solange sie nicht persönlich sind. sorry

    @Peter, redirect to Peter;)

  • Öh! Ich wäre jetzt so jemand, der auf das Wörtchen Danke in der Mail oder im Forum gerne verzichtet. Ich denke, es genügt, wenn man gelegentlich mir oder einem anderen etwas zurückgibt. Also selbst auch fleißig Hilfefellchen verteilt.

    Von einer weiteren Mail im Postfach habe ich nichts außer längere Mailladezeiten und die Frage ob ich das nun löschen kann oder aus Anstand auch noch speichern muss, für den Fall dass man nachzählen muss, ob auch genügend Dankesmailchen eingegangen sind.

    [Sitten und ihre Folgen]
    Kommt mir wie die Weihnachtskarten in England vor. Wer nicht genügend in seinem Zimmer aufhängen kann hat verloren. Also werden alle Jahre massenhaft Kärtchen verteilt, damit man auch ja ausreichend Kärtchen zum aufhängen hat, wenn der Nachbar vorbeischaut.

    [Universelle Danksagung]
    So und nun noch ein wenig Roberts Ego gestreichelt und die letzten Zweifel beseitigt:
    Ich freue mich, wenn mir geholfen wird und schicke ein dickes Danke via Universum.
    Die Stoßseufzer und das Gefühl sind immer echt!

    Ich freue mich, wenn ich helfen kann und gehe davon aus, dass ich das Danke schön ebenso via Universum ebenfalls vernehme. 🙂

    [Danke auf Schwäbisch]
    Ich bin hier ein Schwob. Nix g’schwätzt ich Dank und Lob genug. Wär irgendebbes oder die Welt nicht OK, hätt’sch vommer g(k)’hört!

  • Hi
    ich habe den Windowsrechner benutzt, ich hoff, dass der richtig rechnen kann.. Zwecks Beantwortung der Antispanrechnerei…
    und ..
    wenn ich Dir jetzt Danke sage, bekomm ich dann eine Hilfeantwort-Email auf eine nie gestellte Frage?

    Ich bin Waage und derzeit ständig mit Schalk geschlagen …
    und hoffe für Dich, dass Deine Hilfeemails niemals darunter zu leiden haben..

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/84670

    lg und die Sonne scheint bald wieder – 😉

  • Hallo Robert!

    Als Christian Alsen damals mit dir telefoniert hat und du daraufhin überraschenderweise meinen (immer noch inaktiven) blog hier vorgestellt hast, hab ich mich ganz herlich in den Kommentaren dafür bedankt, jedoch sind diese irgendwie nicht angenommen/freigeschalten worden :-/
    Deshalb nochmal ein großes Dankeschön dafür!!! Da ich momenten für ecratum und Co viel zu tun hab, bleibt mir leider keine Zeit, die Software meines Blogs weiter zu entwickeln; aber wenn ich irgendwann mal ein Release plane, lass ich es dich wissen 😉

    Viele Grüße

Kommentieren