Sonstiges

Dorfklatsch

was gibts Neues heute Morgen (fast Mittag, lol)? Nix besonderes, nur bisserl was in den Dörfern nahe an der Ex-Grenze im hohen Nordosten. Flussbewohner haben den Dorfchef was Böses sagen gehört, schwupps, hat mans wieder runtergenommen, weil ein Sturm über das Dorf hinwegfegen könnte. Die Bajuvaren an den südlichen Grenzen haben davon auch schon mitbekommen und sprechen Rat. Dahingegen einige aus der innerdörflichen Gemeinschaft sogleich die Scherenproduktion anschmeißen, weil man anscheinend im Nordosten nahe der Grenze die Scheren als Kopfschmuck benutzt, wenn die Dorfältesten zusammenkommen. Andere Dörfer, andere Sitten. Währenddessen wir in der Mitte uns lieber am Hintern zu kratzen pflegen und unseren Geschäften nachgehen.

Das Wort zum dienstäglichen Klatsch:)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • @mat
    So habe ich es dort auch gelesen. Aber, jeder der bei Google 3 passende Wörter eintippen kann, findet diese und andere Stellen.
    Trotzdem könnte Rob überlegen, den URL zu entfernen.

  • Naja,
    ich habs mir verkniffen, wobei ich sagen muss dass ich die Äusserung auch nicht schlimm finde. Aber jeder wie er mag…….

  • […] Ich bin gerade auf der Suche nach einem Skandal. Bei Robert, der gerade von den nordöstlichen ex-grenznahen Gebieten berichtet (ich wohne ja auch hier in der Gegend), steht geschrieben, dass irgendwo geschrieben steht … und viele via’s später … dass der Spreeblick sich eine Selbstzensur zum Beitrag Ene mene Muh auferlegte. Beim heuteblog war dann ein Zitat zu finden, dass offensichtlich der Grund ist. Der Bürgermeister Wowereit hat unsere Schule besucht. […]

  • Oh mein Gott!!
    Welche Tragik!
    Vielleicht ahebn die bei Spreeblick einfach keinen Bock auf das Thema? Hat doch nichts mit Selbstzensur zu tun…
    Und wenn es Dir so auf denNägeln brennt ruf doch einfach mal da an oder schick ne Mail….

  • War Bloggen nicht mal von Respekt geprägt?

    Der Erkenntnis- und Skandalwert der W-Äußerung (hab ich aus meinem RSS-Feed gepflückt) ist nicht so wild. Ggf. eher so, dass man sieht, dass W. auch keien Lösung hat. (Mehr Geld für Bildung, bin ich jederzeit dafür. Muss ‚die Politik‘ entscheiden, und der Wähler.)

    Und wenn J. nicht mag, dass man Kameras auf seine Kids richtet, dann finde ich, kann man das respektieren.

    Und auch die Trackbacks auf J.s Page „gehören ihm“ 😉

  • Dorfklatsch und Respekt…

    Bezug: Basic Thinking Blog � Dorfklatsch

    Das Folgende hab ich dort kommentiert und formuliere es hier (leicht erweitert) absichtlich so, dass es schwer googlebar ist 😉

    War Bloggen nicht mal von Respekt geprägt?

    Der Erkenntnis- und Skan…

  • mike, wir haben noch nie einen einzigen Tackback gelöscht. Dass nicht alle durchkommen, geht nicht nur uns so, viele Leute liefern den in solchen Fällen dann durch einen Kommentar manuell nach. Das sieht auch besser aus, als absichtlich in anderen Blogs Lügen zu verbreiten.

  • danke für die Aufklärung. Bin mir unsicher, ob mike nicht schon mal früher in Blogkommentaren seine spezielle Freundschaft über Spreeblick bekundet hat. Is ja auch egal, tut nix zu Sache, nur laut gedacht

Kommentieren