Sonstiges

wer den Stones die Musik beigebracht hat

jetzt wisst ihrs:))


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Die Roots sind bei beiden im Blues der 30er. Hendrix war denen weit voraus, genau wie Clapton. Hendrix war das kreative Gitarrengenie mit Hang zum Übertreiben und Clapton der übergenaue Perfektionist. Da waren die Stones dagegen halt eine schlampige Garagenband im Vergleich. Aber auch Schlamperei und „Nichtkönnen“ hat seinen Reiz, ich sag nur Kurt Cobain, der konnte ja auch nicht Gitarre spielen… Nirvana im Linzer KAPU.

  • Jürgen R. Plasser, nun, ich bin Hendrixaner. Ich habe ihn live gesehen und erlebt. Und war sogar in Renton, Wa, an seinem schlichten Grab. Die Stones waren nie so mein Fall. Dagegen halte ich Nirvana für einen Meilenstein.

    PS: Nix gegen Tokio Hotel, übrigens. Die Jungs sind sehr sehr jung, gehen ihren Weg und die Musik ist Industrie geworden. Meinen Segen haben die. Alles weitere wird sich zeigen.

Kommentieren