Sonstiges

Sergey Brin

Mark Malseed hat in einem längeren Blog-Beitrag die „Lebensstory“ von Sergey verfasst. Liest sich spannend, empfehlenswert: The Story of Sergey Brin

So wusste ich bis dato nicht, dass Sergey der Sohn einer jüdischen Familie ist, die in den späten 70er Jahren als eine der letzten jüdischen Familien die Erlaubnis bekommen hatte, die ehem. UDSSR zu verlassen (bis Gorbatschow kam). Man erfährt etwas über das damalige Leben als Jude in der Sowjetunion (was offensichtlich nicht so ein Zuckerschlecken war), aber auch einige Hintergründe zu dem, was Sergey bewegt.

via GoogleWatchBlog


Neue Stellenangebote

Social-Media-Redakteure (m/w/d)
KNA-Katholische Nachrichten-Agentur GmbH in Bonn
Social Media Manager (m/w/d)
MHK Marketing Handel Kooperation GmbH & Co. Verbundgruppen Holding KG in Dreieich
Praktikant Human Resources (m/w/d), Schwerpunkte Social Media und Employer Branding
MÄURER & WIRTZ GmbH & Co. KG in Stolberg

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

Kommentieren