Sonstiges

Nikes Strategieänderungen

was Nike vorhat, welche Rolle Mass Customization spielen wird etc findet man bei Frank Piller:

During its recent Investor Days, the Nike top management board announced a strong shift of its strategy from being a sportswear brand to becoming the enabler of customized, personal experiences. „€œInvestor Days“€? are an extensive briefing for analysts; taking place only about every two years (the last was in June 2005). During its recent briefing at the company“€™s headquarters in Portland on Feb 6, 2007, the company placed a strong focus on its new global theme „€œThe Consumer Decides“€? and revealed some interesting facts about its customization ambitions and ways to sustainable consumer experience.

ein Beispiel, woran Nike momentan arbeitet:

It combines the physical world with the digital world. We put a sensor in the shoe that speaks to the iPod, and you can hear how far you went, how long you went and how many calories you’ve burned, pretty simple thoughts. And then, when you dock it, you have a world of information at your fingertips. You get to see all that you’ve done, all your runs stored in a very simple, intuitive web experience where you can set goals for yourself. You can see how you’ve progressed. In fact, this week, I think we’ve put up — you can actually map your run anywhere you go. In addition, you can join in the Nike Plus community where you can challenge your friends or other community members to run physically, but compete virtually. And since our launch, we have close to 200,000 members.

Hintergrund: die Individualisierung der Konsumenten macht es auch für Nike immer schwerer, geeignete Marketing- und Produktpakete zu schnüren. Mehr dazu beim Jochen.

btw, es dürfte wohl klar sein, dass wir in Zukunft neue Startups sehen werden, die in Zusammenhang mit der Bekleidung aus heutiger Sicht gesehen abstruse Services anbieten werden. So zB wäre – wir spinnen mal – eine embedded Cam denkbar, die alle X Sekunden ein Foto von der Umgebung schießt, zusammen mit eigenen Audiosamples und GPS-Infos automatisch auf eine Plattform lädt und dadurch touristische Informationen auf eine völlig neue Art kombiniert, indem man weitere, externe Informationen ergänzt…, lazy livebloggen in einer neuen, noch wesentlich einfacheren Dimension quasi (wenn man an bloggen denkt bspw, andere Anwendungsszenarien oW denkbar).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

Kommentieren