Sonstiges

Gründe, RSS Abo zu kündigen

ProBlogger hat ne kleine Umfrage gestartet und das sind die Top 5 von 34 Gründen (Anzahl Votes 109 mit Mehrfachnennung):
# Too many posts (the post levels are too overwhelming) – 37
# Infrequent Posting (or the blog is effectively dead) – 29
# Partial Excerpts Feeds – 25
# Blog Changes Focus (too much off topic posting) – 23
# Too many posts that I see elsewhere (Redundant, Repeated or Recycled News) – 19
siehe Details: 34 Reasons Why Readers Unsubscribe from Your Blog

siehe auch Jörgs ausführlichen Kommentare zu den Top 10 Gründen

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

15 Kommentare

  • ich habe kA, ob man internationale Umfragen einfach so auf nationale Gegenbenheiten übertragen kann. Doch die Frage nach den Blogcharts kannst Du kaum mit RSS in Verbindung setzen. Die bis dato bekannten Charts messen nicht RSS Abos, da die meisten eh kein Standardtool dazu einsetzen, also kann das auch per se nicht gehen. Insofern, was soll ich jetzt groß dazu sagen? Ich könnte höchstens vermuten, dass man viel mehr Leser haben kann, wenn man fokussiert und weniger häufig als ich im Extrembeispiel blogge. Siehe die ganzen Themenblogs, egal wo.

  • Das Thema hat ich gestern bei mir drüben im Blog.

    Ich denke, in Deutschland sind das Problem dann eher die beschnittenen Feeds oder eingeschlafende Blogs. Zumindest kam mir persönlich noch kein deutsches Blog unter, was einen mit Beiträgen regelrecht überschwemmt. (Mit Ausnahme vom Schockwellenreiter, aber da ists auch so gewollt.)

  • Also ich finde bei über 10 posts pro Tag ist Robert wirklich der Spitzenreiter. Aber ich hab den Schockwellenreiter nicht abonniert. Nerdcore (so 8 am Tag) hab ich wegen zuviel Videos rausgekickt.
    Wäre übrigens schön wenn sich alle ganz brav von den gekickten Feeds verabschiedenen würden.

  • Ein wichtiger Grund wurde meines Erachtens noch vergessen: Spätestens wenn der RSS-Feed beim Abruf Fehler verursacht, bestellt man diesen ab. So auch bei mir beim Basic Thinking-Blog und weiteren geschehen. Irgendwann nervt es halt ungemein, wenn man bei jedem Artikel-Aufruf irgendeinen Fehler angezeigt bekommt und mit „Ja“ bestätigen muss.

  • Huch, hätte vielleicht doch die ganze englische Seite lesen sollen… 😆

    Benutze derzeit: Alnera FeedBuster.

    Bis auf die Sache mit den Fehlern würde ich dieses auch nicht gegen ein anderes Programm eintauschen wollen, eben weil ich doch sehr zufrieden bin.

  • Die 10 wichtigsten Faktoren habe ich für mich mal zum Anlass genommen, diese zu kommentieren. Mit dem Gedanken an Pareto (80:20) macht es wohl Sinn, sich der Beseitigung der großen Kiesel zu widmen denn der kleinen.

  • Da macht euch mal keinen Kopp. Wer den Blog mag, der lässt ihn im Feedreader oder schaut immer wieder vorbei. Wer ihn abbestellt, der macht es halt aus gutem Grund. Man kann es doch nicht jedem im Leben recht machen.

    Wär doch auch zuviel Aufwand, es jedem so hinzuschreibseln, dass er zufrieden ist 😉

  • Warum liest du Blogs?…

    In der Blogsphäre läuft gerade die Auswertung herum warum RSS-Feeds NICHT mehr abonniert werden. Siehe hier, hier, hier und vielleicht noch hier. Was mich interessiert ist das (positive) Gegenteil. Warum liest du hier eigentlich? Egal ob per RSS-Feed…

  • […] Wie vor einer Weile berichtet wurde, ist einer der Gründe, ein bestehendes Feed-Abo zu kündigen, die zu große Anzahl von Posts. Das kann ich gut verstehen, auch ich habe in meinem Feedreader einige “Powerposter” angesammelt. Das resultiert dann darin, dass ich meistens ein mal an Tag eine “Speedreading-Session” gemacht habe: Alle Ungelesenen Posts anzeigen, und dann durchklicken. Wir reden hier vielleicht von einer halben Sekunde, die jeder Überschrift Zeit hatte meine Aufmerksamkeit zu erregen. Da rutschten dann auch einige interessante Dinge durch. […]

Kommentieren