Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Sehr schöne ironische Überschrift.

    Bei Google ist es gängige Praxis und gehört vermutlich zum Geschäftsmodell, seinen Lieferanten (den Anbietern der Werbeflächen) pauschal Betrug zu unterstellen und nicht zu zahlen.

  • Ein Blogger (ich nenne bewusst keinen Namen) hat auch davon berichtet, dass an seinem Geburtstag plötzlich deutlich mehr Klicks bei ihm waren als sonst.

    Da kann er auch nichts gegen machen, muss aber evtl. trotzdem dafür büßen.

  • […] Ist man einmal beim Google AdSense Programm rausgeworfen worden, so bekommt man bei Google keine zweite Chance für eine erneute Teilnahme. Nachfragen seitens Betroffener werden von Google ignoriert bzw. mit vorbereiteten Standardmails beantwortet. Ein Kunden Verhalten von Google, was nicht nachvollziehbar ist und einige Empörung bei zu Unrecht beschuldigten Webmastern führt. […]

  • da wird einem ja fast aufgezwungen an die weltverschwörungstheorie zu glauben. was google hier abzieht ist letztklassig und wird sich langfristig sicher nicht bezahlt machen, davon bin ich überzeugt!

  • Mal wieder lächerlich wie hier 50$/Monat Umsatz-Blogs eine Google-Welt-Verschwörung
    wittern.
    Google versucht natürlich seine Advertiser zu schützen. In den Grössenordnungen
    kann im Einzelfall sicherlich jemand bewusst einer kleinen Seite Schwierigkeiten
    machen. Wir haben adsense in unterschiedlichen Systemen angewendet und
    google ist besser als jeder andere um dort bedenkliche Systeme zu erkennen.
    Leider sind die Ansätze der Leute die sich hier beschweren sehr unterschiedlich.
    Nach meinen Erfahrung kickt google meist zu recht und die Kontaktmöglichkeiten
    bestehen natürlich mittlerweile auch. „Gehört zum Geschäftsmodell“ …mittlerweile
    schlimmer hier als im affilate.de o.ä. Foren.

  • Mich hats auch erwischt, allerdings seit einem Jahr nur knapp 200 Dollar angesammelt, dummerweise nicht auszahlen lassen, damit ist mein Vertrauen in G. endgültig weg, nun ist Platz genau für dieses Thema in der Anzeigenspalte, also nicht wundern wenns demnächst mehr klicks auf diese „Negativseiten“gibt.

    Übrigens sollte das jeder Webmaster, den es getroffen hat so machen oder?

Kommentieren