Sonstiges

wiederholt sich die Google-Story?

Gerald Steffens hat auf seinem SOS SEO Blog eine interessante Statistik zusammengestellt: wie Google in dramatisch kurzer Zeit den gesamten Suchmaschinenmarkt aufgerollt hatte. Mich bestätigt das in meiner Vermutung, dass Suchmaschinenanbieter zwar nicht gleich Pleite gehen, sobald ein neuer Spieler mit einer wesentlich besseren Suchtechnik erscheint, aber die User gehen genau dahin, wo man die besten Suchergebnisse bekommt. Google ist imho hinsichtlich der Suchergebnisse nicht mehr wie früher besser als Yahoo oder MSN. Es ernährt sich lediglich vom saustarken Branding. Das beweisen auch Untersuchungen, bei denen man Usern vorgaukelt, Google vor sich zu haben: man tauscht einfach das Layout von zwei Suchmaschinen aus (Google vs. XYZ) und prompt fällt jeder User darauf rein, weil er die vermeintlichen Google-Treffer (die von der anderen Suchmaschine gespeist werden) viel besser findet;)))

Was ist Googles Schwäche?
– jeder Link wird als positiver Link gewertet, dass ist selbstverständlich falsch (abzgl. der Spammechanismen)
– Google versteht ebensowenig wie die anderen Anbieter den textlichen Kontext, es rät lediglich anhand weiterer Keywords im Text
– Google deckt nur einen Bruchteil der gesamten Netzinhalte ab (selbst die Suchtiefe in Dateien ist sehr begrenzt)
– die Suchergebnisse sind nicht selten oftmals keinen Penny wert, lauter Schrott ganz oben
– Google wird zu groß und gerät unweigerlich in Microsofts-Fahrwasser als Monopolist

ist Google reif zum Abschuss? Prinzipiell ja, solange sich aber keiner findet, der mit der knackicgen Idee kommt, wird natürlich nix passieren. Das wird sich aber spätestens dann ändern, sobald eines Tages die Menschen das Netz förmlich mit sich herumtragen und man in der Lage ist, eyetracking realtime zu verarbeiten (Schreckensvorstellung? mal schauen, ob das wirklich so schlimm wird). Dann werden die Karten neu gemischt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Google sollte sich meines Erachtens eher mal Gedanken machen, wie sie die Tausenden von Warez-Seiten (und ähnliches) aus ihren Suchresultaten verbannen können. Wenn man nach einer bestimmten, wenig bekannten und verbreiteten Software sucht, wird man ja duselig, was da alles an Scheiss-Seiten gelistet werden. Hatte schon die ersten zwei Seiten Google-Resultate nur Schrott-Warez-Seiten.

  • Ich weiss nicht, ich finde die Resultate von Google doch noch besser als von search.[yahoo|msn].de.
    Aber eine wirkliche gute Alternative sind Social Bookmarking Tools (del.icio.us oder mister-wong.de), damit findet sich unter Umständen etwas viel schneller / besseres als in der normal Volltextsuche.

  • „…ist Google reif zum Abschuss? Prinzipiell ja.“ Warum? Als Volkswirt kann man Dir zustimmen, aber als Betriebswirt kann man nur zugestehen: Google hat doch alles richtig gemacht, oder?
    Und schon sind wir wieder bei der Netzwerkökonomik, Evolutionsoptimismus und Sackgassen der Evolution …

  • Ich würde sogar behaupten, dass nur ein neuer Marktteilnehmer Google gefährden kann. Bei MSN, Yahoo, Ask usw. haben wir gelernt, dass die Ergebnisse qualitativ schlechter sind. Auch wenn das nicht mehr zutreffen muss.

Kommentieren