Sonstiges

Confixx-User im Abmahnvisier, II.

Gulli schreibt zum Abmahnfall „web1“ und Confixx:

Tatsächlich gab web1.de auf Nachfrage gegenüber gulli.com an, die default-Benennung von Confixx nicht gekannt zu haben. Nun, da man über die Hintergründe informiert sei, werde die Abmahnung als gegenstandslos zurückgezogen, die Angelegenheit ohne entstehende Kosten beigelegt werden.

Laut Auskunft des deutschen Patent- und Markenamtes halte das Unternehmen die Markenrechte am Begriff web1 indessen gar nicht, so der abgemahnte Lars I., sondern eine Firma in Essen. Diese wiederum habe sich vom Vorgehen des Emsländer Unternehmens distanziert. Ob die Geschichte damit nun am Ende angekommen ist, bleibt daher vorerst unklar.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Moment: Jemand mahnt etwas ab, ohne sich zu informieren und für etwas dass er eventuell gar nicht abmahnen darf. Damit soll es gegessen sein? Ich bin zwar nicht dafür, Gleiches mit Gleichem zu vergelten, aber wenn auf der einen Seite Blogbetreiber mehrere Monatsgehälter hinlegen müssen für lächerliche Kleinigkeiten, kann wohl auf der anderen Seite so ein Verhalten nicht einfach mal mit einem Achselzucken entschuldbar sein, oder?

  • http://web1.web1.de/

    achtet mal auf die Fehlermeldung ;-))

    (vielleicht gibt es in der „PRO“ Version eine andere Bezeichnungsreihenfolge?!?“

    Ich würde sagen – auf jeden Fall eine negative Feststellungsklage rein, damit der Mist aufhört

  • Naja, ich denke die Abmahnung wurde ja zurückgezogen, vielleicht wussten sie wirklich nichts davon? could be possible?
    E sgibt viele die dagegen vorgehen, wenn der eigentliche unetrnehmensname in Domains genutzt wird, siehe Ebay, Google, etc.

  • das ist doch mal wirklich eine Frechheit.
    Nicht nur, dass hier inzwischen jeder Scheiß abgemahnt wird, sondern auch von Leuten, die überhaupt kein Recht dazu haben???
    Und dann müssen die nicht mal mit Konsequenzen rechnen?
    Wie ist das denn mit Amtsanmaßung. Ist das nicht strafbar? Dies hier ist doch sowas ähnliches.
    Schärft die Mistgabeln, zündet die Fackeln!!

Kommentieren