Sonstiges

AuctionAds

der nicht unbekannte und unumstrittene Jeremy Shoemaker aka Shoemoney hat mit AuctionAds ein nicht mal so dummes Affiliate-Programm gestartet. Mit Hilfe eines Blog-Widgets kann man eBay-Banner auf der Seite einbinden.

Hä? Kann man das nicht auch selbst, eBay-Banner direkt von eBay beziehen? Klaro kann man dass. Aber Shoemoney nutzt die gestaffelten Provisonslevels von eBay aus. Je größer der vermittelte Umsatz desto höher die Provision. AuctionAds dient als Akkumulator, um quasi gemeinsam die Höchststufe zu erreichen, die ein Blogger alleine idR nicht packen wird. Wenn man so will, ist AuctionAds eine Art Affiliate-Nehmer Genossenschaft via Ballung der Vermittlungsumsätze. Und AuctionAds gibt genau diese Provisionen zu 100% dann an den Blogger weiter, zu Beginn. Zudem preist Shoemoney an, dass das Customizen des Banners bei ihm einfacher sei.

nicht dumm, der Shoemoney;)) Ach ja, das Widget kann in jedem Land genutzt werden, wo eBay unterwegs ist, also auch in D.

via Techcrunch

wie sieht so ein Teil aus? Ist recht easy, Tags angeben (!), Bannerformat (hier 300×250) und Format auswählen, fertig. Saueinfach.

Live-Demo zu den Keywords „ipod;dvd“ (Semikola nutzen!)

Angeblich sollen die Anzeigen geolokalisiert sein, ich sehe allerdings nur Angebote aus ebay.com statt ebay.de, na ja… was gibts noch? Man kann sich auf AuctionAds einen Report anzeigen lassen, der in realtime die Visits, Clicks und Revenues darstellt.

Auszahlung erfolgt via PayPal, kA wie die Details aussehen, selbst nachlesen;)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Im FAQ heissts dazu ja:

    AuctionAds currently supports traffic from all countries in which eBay has a presence. Ad units currently only display ads in English, but all click traffic is geotargeted to the visitors country.

    Habe soeben eine der obigen Ads angeklickt und bin dann auch bei ebay.ch gelandet. Blöd nur, dass es dort keine Angebote gab. Vielleicht lag das aber auch am Keywordeinbindung?

    0 Artikel gefunden für ipoddvd

  • Die Idee scheint wirklich nicht schlecht zu sein; der Service muss allerdings scheinbar noch stark überarbeitet werden…
    Vielleicht kommt man ja mal darauf zurück 🙂

  • Nochmal zu den internationalen Angeboten:
    Im nächsten Absatz der von BloggingTom zitierten FAQs heißt es:

    „To clarify: at this time no ads are displayed from other countries‘ eBay sites. When a non-US visitor clicks an ad, they are taken to a search page of items from the same keywords. As ad impression volume builds from specific countries, we will consider adding local ad display. Our statistics and testing shows that this converts extremely well for international users.“

    Heißt also ganz klar, keine internationalen Angebote, sondern „nur“ Weiterleitung auf die entsprechende Länderseite.

    Vielleicht ist dieser Absatz ja erst später ergänzt worden 😉

  • Shoemoney und seine Kollegen haben gute arbeit geleistet. Deutsche Beschreibungen in den Anzeigen sollen noch kommen und wie er gestern im podcast Interview auf webmasters on the roof bekannt gegeben hat, wird es bald möglich sein AuctionAds in seinem MySpace Account einzubinden. Damit wäre es die erste Möglichkeit überhaupt seinen MySpace Account zu monetarisieren. In den USA wird AuctionAds gerade sehr schnell beliebt und wenn man sich, vor diesem Hintergrund, überlegt das über 50% der amerikanischen Jugendlichen einen MySpace Account haben…

Kommentieren