Sonstiges

Xing: Geschäftsjahr 2006

vorläufiger Bericht >>

Eckdaten:
1.2 Mio User in D/ +149% zu 2005 und 1.69 Mio weltweit
10 Mio Umsatz /+200% zu 2005
221.000 zahlende Premiumuser/13% Konversionsrate
EBITDA 1.4 Mio Euro
Kündigungsquote 1.9% im letzten Q. 2006 (was wohl erst in einem saturierten Markt eine Rolle spielen dürfte, wenn es mehrere Konkurrenten gibt, sprich Abwanderung aus SN-Markt oder Wechsel des Anbieters)

wie man sieht, hat Xing noch viel Luft nach oben, was die Userzahlen in D angeht. Leider keine Aussagen zu Aktivitätsniveaus der User, die aber auch nicht in den Bericht gesetzl. gesehen gehören.

via dittes


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Mir fällt seit Wochen auf, dass laut Wochenstatistik von XING die durchschnittliche Zahl der Profilaufrufe signifikant gesunken ist. Vor einigen Monaten waren es noch doppelt so viele Aufrufe pro Woche. Das ist vielleicht ein erster Frühindikator dafür, dass bei XING nicht mehr soviel gesucht wird wie früher.

  • Luft nach oben mag schon noch da sein, aber ich denke nicht, das xing es beim momentanen stand schafft diese luft auch zu füllen. wo liegt denn noch der nutzen des ganzen? man wird mit (teilweise wirklich dämlichen) pseudokontaktanfragen überschüttet und der „ersthype“ ist auch schon längst vorbei. wenn xing es in naher zukunft nicht schaft uns usern irgendwas zu bieten was uns auch einen mehrwert bringt, ausser der jetzt schon längst veralteten pseudoweisheit „jeder kennt jeden um 7 ecken“ (toll… hat man aber auch nix davon) seh ich den zug ganz langsam aber sicher abfahren.

  • @Burkhard
    Na, wenn die durchschnittliche Anzahl der Profilaufrufe sinkt, kann das auch daran liegen, dass sich die Aufrufe einfach auf mehr verschiedene Profile verteilen.

  • @Henning: Wenn sich aber die Anzahl der Abgerufenen Seiten im Durchschnitt halbiert hat, müsste sich die Anzahl der Profile Verdoppelt haben und alle neuen User dürften danach keine Profile mehr angeschaut haben. Sorry aber diese These ist für den Papierkorb.
    Ich kann die Beobachtung aber unterstützen. War der Durchschnitt vor ein paar Wochen noch zwischen 12 und 14 liegt er nun bei 7-8.

  • Sinkende Nutzeraktivität bei XING?…

    Burkhard Schneider vom best-practice-business-blog vermutet in einem Kommentar zu einen Artikel von Robert Basic an, dass die durchschnittlichen Profilzugriffe bei XING in den letzten Wochen abnehmen.

    Ich habe mal in den openBC bzw. XING Newsletter …

  • […] Dass man diese Funktion in den Premium-Account verlegt, verstehe ich bis heute nicht. Die Konkurrenz, die das nicht tut, wird Xing über kurz oder lang schwer zusetzen. Zeigen sich bereits die ersten Folgen? Im Abnehmen statt Wachsen sind nämlich erstmals die durchschnittlichen Profilzugriffe bei Xing, wie das Netzwerkblog nach einem Artikel auf BasicThinking herausgefunden hat. […]

Kommentieren