Sonstiges

OpenID hier, OpenID da

OpenID ist eine webbasierendes Userauthentifizierungssystem, einmal anmelden, überall verwenden. Und immer mehr Unternehmen springen auf den Zug. Neuigkeiten dazu diesmal auf Praegnanz.de

das, was Microsoft damals mit Passport nicht gepackt hat, scheint OpenID zu gelingen. Bisserl andere Technik, kein verdorbenes Branding und gut ist.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Also bei so einem zentralen Authentifizierungssystem hab ich doch leichte Bauchschmerzen. Schliesslich könnte man darüber ziemlich genaue Interessensprofile der User anlegen. Nur so ein Gedankengang, der mir dabei in den Sinn kommt.

    Wenn man sich bei allen Webseiten einzeln anmeldet, muss man sich zwar mehrere Account-Daten merken. Aber es fällt Dritten dann viel schwerer diese einzelnen Accounts zu einer „ganzheitlichen“ Person zusammenzuführen.

    Domain-übergreifende Cookies von Bannerwerbe-Agenturen mal aussen vor gelassen. 🙂

Kommentieren