Sonstiges

China

Man will einerseits die Anzahl der Todesstrafen verringern, andererseits heißt es: Die Anordnung an Justiz und Polizei verbietet das Erzwingen von Geständnissen durch Folter oder andere illegale Verhörmethoden, geheime Hinrichtungen und das öffentliche Vorführen und Demütigen von Verurteilten. (Netzeitung)

PR-Gag oder welchen Hintergrund hat diese Maßnahme?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Ich verstehe nicht, warum sich die Verringerung der Todesstafe und die Anordnung zur Vermeidung illegaler Verhörmethoden ausschließen sollen.

Kommentieren