Sonstiges

Idee: Webplausch

via Mail von Robert Lender:

WebPlausch ist kurz gesagt: Jemand lanciert im Web (am besten im
WebPlauschWiki http://webplausch.wikispaces.com) einen Termin an dem er für ein, zwei Stunden in einem Loka (oder anderen öffentlich Ort) sitzt und für Fragen, Diskussionen zu einem Webthema zur Verfügung steht. Jeder kann vorbeikommen und dieses Angebot nutzen. Ich selbst werde am 16. April meinen ersten S9yPlausch anbieten, bei dem man mich über Serendipity, die Installation, den Einsatz etc. befragenkann und ich das gleich live zeige. Eine simple Idee – vielleicht zu idealistisch, zu … Aber warum nicht. Wie ich in meinem Blog schreibe, man hat nichts zu verlieren. Und wer weiß, vielleicht reizt es einige so etwas auszuprobieren.

BarCamps sind spannend, aber (so auch ich vor noch zwei Monaten) manche denken noch immer, sie müssten schon ExpertInnen sein, dass sie daran teilnehmen können. Ein WebPlausch dient dazu, dass Interessierte, EinsteigerInnen, … von jemanden persönlich Infos, Antworten, Hilfestellungen erhalten.

Die Idee ist erst am Anfang. Feedbacks etc. sind Willkommen…

Siehe auch Robert Lenders Blog-Beitrag zu seiner Idee


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Eigentlich eine schöne Idee… ich fürchte nur, das wird sich wegen Desinteresse verlaufen…

    Oder hat etwa irgendwer Interesse an einem Webplausch mit mir zum Thema „Erfolgreiche Spam-Bekämpfung auf interaktiven Websites“? 😉

  • @Robert: wieso keine eigene Meinung dazu? Spielst Du da nur PR-Plattform? 🙂

    Grundsätzlich klingt’s nach ner guten Idee. Ideal fände ich sowas mit Zielgruppe zukünftige Blogger. Problematisch ist’s vermutlich nur die zu erreichen.

  • […] WebPlausch – Internetthemen in der Kneipe Gerade beim Nicht-Messias gefunden: Robert Lender plant einen WebPlausch. Das ist sowas wie ein kleiner Bruder des BarCamps, nur eben viel intimer. Im Zweifel sitzen nur ein paar Leute zusammen. Lender plant seinen ersten “S9yPlausch” am 16. April in Wien. Mehr zum WebPlausch von Robert Lender in seinem Blog >> [via Robert Basic] […]

  • @Frank, die Idee ist imho selbstredend oben per Mail beschrieben, wenn ich sie schlecht fände, hätte ich was gesagt, wenn ich sie gut gefunden hätte, wäre es auf dem Blog gelandet;)

  • Interssanterweise hatte ich eine ähnliceh Idee im Kontext mit dem Xing-Treffen in stuttgart, wo ich alle 2 Monate was über 2.0 erzäheln soll und danach eine ‚Sprechstunde‘ anbiete.

  • Danke für die Erwähnung. Hätte ich gewusst, dass du direkt meinen Mailtext nimmst, hätte ich mich noch wohlfeiler ausgedrückt 😉
    Ob etwas draus wird, wir werden sehen. Aber WebPlausch ist simpel, (fast) jedeR kann es anbieten – auch ohne viel Werbung, nur in seinem/ihrem Umfeld. Bezüglich Bewerbung werde ich mir aber in meinem Blog bzw. im WebPlausch Wiki noch Gedanken machen.
    @OliverG
    Die Idee ist wohl auf der Hand liegend, als das sie nicht mehrere haben/hätten. Aber was solls. Hauptsache Menschen teilen ihr Wissen etc. – das ist doch die Hauptidee. Wenn du deine Sprechstunde aber „WebPlausch“ nennen würdest und auch ins Wiki stellst, wäre das natürlich eine gute Werbung für die Idee. Denn eine gemeinsames „Branding“ kann solch eine einfache Idee bekannter machen etc.
    Also los, lasst uns WebPlauschen 😉

  • WebPlausch – erste Reaktionen…

    Kurz gesagt: "Wow!"Länger ausgeführt heißt das, ich bin überrascht über die Anzahl der ersten Reaktionen auf die Idee eines WebPlausch. Direkt im Beitrag gibt es sehr positive Reaktionen und auch eventuell erste Interessierte, die selb…

Kommentieren