Sonstiges

Tyve: TV-Sender via p2p

Joost ist ein P2P-WebTV Ansatz und hier schon besprochen worden. Tyve.de scheint irgendwie ähnlich zu sein, weiß ich aber n.n. genau, da die Sache noch closed beta ist. Also abwarten. Jemand schon dabei?

via arno klein


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Hab langsam den Eindruck, dass noch keiner der Blogger, die über Tyve geschrieben haben, es tatsächlich testen konnten :D.
    Zattoo kannte ich noch gar nicht. Danke für den Link, lance!

  • wohl wahr, von wegen „anmelden und tyve sofort ausprobieren“. Da bin ich auch darauf reingefallen. Mir ist bislang nicht einer(!) weltweit bekannt, der tyve überhaupt jemals zu Gesicht bekommen hat. Ich würde mal sagen, nur moderne Bauernfängerei. Schade, daß man da wieder seine Zeit investiert hat, und die bislang ach so Spam-freie mail-Adresse ist bestimmt auch mal wieder hin…

  • Joost-Einladungen zu vergeben…

    Vor fast zwei Wochen habe ich bei Technikwürze, dem Design- und Webstandards-Podcast, eine Einladung als Beta-Tester der neuen TV-Software Joost gewonnen.
    Joost ist von den Machern von Skype und Kazaa und nach der Filesharing- und Telefon-Branche ist …

  • »Sicher Live TV und nicht so konserven TV wie Joost.«
    bin selber bei joost und bitter enttäuscht ^^ zattoo scheint wohl unsere einzige hoffnung zu sein wenn wir über inet _wirklich und kostenlos_ fernsehen wollen :/

Kommentieren