Sonstiges

SEO-Experiment mit Calacanis voll im Gange

erinnert Ihr Euch noch? Jason „Mr. Weblogs Inc“ Calacanis hatte sich auf die Brust gekloppt und alle SEOs ins Reich des Bösen verdammt (welcome among Iran, North Korea and Syria:). Einer hatte die Cohones – Neil Patel – und bot Jason einen PR trächtigen Deal an: er werde den Traffic von Jasons Blog mit SEO Maßnahmen steigern und dabei völlig transparent vorgehen. Um ihm zu beweisen, dass SEO kein Vodoo noch Tabuu ist. Jason war nicht dumm und schlug natürlich ein. Er, Neil Patel, berichtet nunmehr von seinem bisherigen Vorgehen und wie es ausschaut: Jason Calacanis Challenge Update. Ich kann nur empfehlen, die weitere Artikelserie im Auge zu behalten. Möchte aber auch gerne darauf hinweisen, dass man sein Blog bewußt nicht optimieren muss. Mein Blog ist zB ein reines Mischblog, warum soll ich jetzt meine Google-Quote von rund 45% noch weiter steigern, nur um des Traffic willens? Da ich nie weiß, welchen Besucher ich anlocke. Ich freu mich dann immer, wenn unbekannterweise der eine oder andere hängenbleibt, dann habe ich viel gewonnen. Doch umgekehrt finden viele Google-Besucher wohl kaum das, wonach sie gesucht haben (nein, nicht nur Porno). Wäre froher, wenn Google diese Besucher auf die echten Spezialseiten leitet statt auf mein Blog. Und kann damit insbesondere Fachbloggern empfehlen, sich Neil Patels Künste und Kniffe abzuschauen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

Kommentieren