Sonstiges

Journalisten Dossier bei Microsoft

Wolfgang Müller berichtet, dass dem Wired-Reporter Fred Vogelstein dessen Dossier zugegangen ist, das die PR-Agentur von Microsoft angelegt hat.

Siehe:
CIO Blog: Microsoft-Dossier über bloggenden Journalisten
Wired Blog: Microsoft Sends Secret Dossier on Reporter, to Reporter
The Long Tail (Blog des Wired Chefredakteurs): The Microsoft Memo: Some choose radical transparency, some have it thrust upon them


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • ..habe ich heute morgen auch beim CIO herausgefischt. Wirklich interessant. Und da rege sich noch einer über Stasi-Akten, oder den CIA auf!? ;-)))

  • Microsoft: naked conversations vs. Control Freaks…

    Bei Microsoft ist eine interessante Geschichte passiert: bekanntlich hat sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren enorm darum bemüht, eine Kultur der offenen Kommunikation und des transparenten Austauschs über Blogs einzurichten. Von verschiede…

  • Im Sinne der Fairness sollte der Journalist jetzt auch alle seine Dossiers ueber die Kontakte in Firmen usw veroeffentlichen. Der hat doch bestimmt auch alle moeglichen Aufzeichnungen wen man was fragen kann und sollte, wie man dies am besten tut, welche Vorlieben die Leute haben usw usf.

    Gibt er ja auch zu: „I’ve been a journalist for more than 20 years and always assumed that the people I interview do as much homework on me as I do on them. So the existence of a document like this didn’t surprise me.“

    Da verstehe ich dann echt die Aufregung nicht.

    Im Prinzip ist das doch das gleiche wie die Diskussion ueber die Frage welche Informationen eine Firma ueber einen Bewerber auf dem Web finden kann. Das gleiche macht ein Kandidat doch auch, ich habe vor meinen Vorstellungsgespraechen auch erst einmal nach den Namen meiner Gespraechspartner gegoogelt, bei LinkedIn nachgesehen usw (Informationen ueber die Firma verstehen sich von selbst).

Kommentieren