Sonstiges

die echten Top-Startups

Peter Turi hat ne Liste mit den gefühlten Top 25 Startups aus dem deutschsprachigen Raum zusammengestellt. (via dittes)

Ich würde aus meiner Sicht eine völlig andere Liste zusammenstellen, mitunter auch deswegen weil Firmen wie Xing, Spreadshirt, Qype, StudiVZ, MyVideo, Plazes, Jajah, Hitflip etc schon längst keine Startups mehr sind, sondern extrem mit Beteiligungskapital durchfinanzierte Unternehmen, bei denen man teilweise nicht mal mehr erkennen kann, ob sie sich überhaupt jemals von sich aus tragen werden (ok, Spreadshirt und Xing kann man da locker ausnehmen).

Wen finde ich spannend, die auch zugleich noch zeigen müssen, dass sie es schaffen können, also echte Startups eben?

Dealjaeger.de, eDelight.de, Schutzgeld.de und DaWanda.com als Vertreter moderner Social Commerce Ansätze. Imho hat Dealjäger klar die Nase vorne, da sie einerseits ständig im Gespräch bleiben und andererseits scheinbar die meisten Nutzer aufweisen. Und, sie haben gezeigt, dass sie auch die Notbremse ziehen können, wenn etwas nicht so gut läuft wie geplant

Joinr.de, YouMix.de, Mixxt.de und Dugg.de als Vertreter der Social Networks, wobei Dugg.de aufgrund der kreativen Vertriebsnase des Gründers noch für viel Spannung sorgen dürfte, aber lets see. Bloomberg hat für mich nach dem miesen Start keine echte Chancen, außer man pumpt denen mit viel Marketingbudget aus dem Bertelmänner-Pott die Awareness-Füße auf. Mixxt.de ist schwer einzuschätzen, da einer der Macher, Oliver/Webworkblogger zu sehr auf verschiedenen Hochzeiten tanzt, statt die Beine in die Hand zu nehmen:))

Blogscout und Rivva, die spezielle Blog-Tools darstellen. Bei Rivva sehe ich einen langen Weg vor sich, solange der Blog-Hype in D mehr ein Meme als ein Hype ist. Bei Blogscout könnte man als Kaufmann verzweifelt mit dem Kopp schütteln, ein globales Blog-Tool Juwel, ein ungeschliffener Diamant. Dirk „Goodyear“ (der für sein kaufm. Untalent in die Geschichte eingegangen ist) bräuchte einen Mann/Frau neben sich mehr vom amerikanischen Großmaul-Format, damit man endlich erkennt, was man da vor sich hat. Blogscout gehört in die internationale Blogosphere, nicht nach D.

Von allen Digg-Klonen würde ich Yigg.de die besten Chancen einräumen, da sie eine eigene Kultur geschaffen haben, ganz im Gegensatz zu den anderen Anwärtern. Aber, auch da verschenkt man viel Potenzial, wenn die Gründer nur etwas kaufmännischer eingestellt wären, stünde Yigg.de schon ganz wo anders.

Weitere Startups, auf die man achten sollte? Was ist aber mit den Video-Hostern? Na ja, der Markt erscheint mir aufgeteilt. Wenn ein Neuer hinzukommt, müsste der schon erheblich anders sein. Was nicht heißt, dass das ausgeschlossen wäre.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

23 Kommentare

  • Wow, einige davon kannte ich noch nicht einmal. Danke für diesen Hinweis auf diese doch sehr interessanten Newcomer (wenn man das noch sagen darf?!?) Grüße Tommy

  • Hey! Was soll das mit den Hochzeiten heißen 🙂 ?

    Ich fasse das mal als einen freundschaftlichen Klaps auf den Popo auf. Oder als Neugier? Es wird bald was passieren, aber da ich eher in der Außenwirkung tätig bin und nicht code, sehe ich meine Arbeitsergebnisse als gut an. Aber wir werden sehen…

  • Hi Robert,
    wenn du mehr von solchen Beiträgen bringst, komme ich nicht mehr zum arbeiten, sondern sitze nur noch vor dem Rechner und lese mich durch die Seiten. Verdammt, das ist alles sehr Interessant.

    MfG

    Michael Finger
    Holztechniker

  • Joinr.de -> Zielgruppe Kiddies
    YouMix.de -> Läd, läd, läd …. und nix kommt
    Mixxt.de -> noch nicht gestartet
    Dugg.de -> Zielgruppe Schüler

    Für mich alles nur stinknormale Projekte, mehr nicht.

    Es gehört nicht viel dazu einen Clone zu machen und mit paar sinnlosen Features anzureichern.

    Das ganze Gequatsche darum und darüber wirbelt wieder bischen Wind auf aber letztendlich sind es nur Communities wo man viel rumklicken kann (und unterm Strich nur Zeit verschwendet).

  • Meiner Meinung nach schaut das Social Network für Families (www.famkee.com) bzw. das was zu sehen ist sehr sehr interessant aus. Wenn die Temp-Page hält was sie verspricht schaut´s ziemlich vielversprechend aus..Würde zu gerne wissen wer die Gründer sind! Weisst du hierzu näheres?

  • Vielversprechend? Eher eine nichtssagende Landingpage. Die Gründer findest Du im Impressum.

    Sofern man da überhaupt von „Gründern“ sprechen kann.

    Eine „coming soon“-Website für ein Familienportal kann jeder mal schnell aufsetzen.

    Scheint ein neuer Trend zu sein, erstmal eine Construction-Seite hinzuknallen, Werbung zu machen und dann erst das Projekt zu planen…

  • Deine Kritik an der Liste finde ich auch berechtigt. Mit etwas Humor könnte man sagen: „Einmal Startup, immer Startup“….;-)

    Spannender finde ich da schon die Frage, wie weit es den etablierten Unternehmen der „Old Economy“ gelingen wird, Erfolgselemente des Web 2.0 in ihre Geschäftsmodelle zu integrieren. An der Front sieht man leider nocht recht wenig, oder?

  • wenn das die vielen Unternehmen so wüssten, würden wir mehr sehen und andersherum, die kaufmännisch wasserdichte Beantwortung dieser Frage, ob man oder nicht, ist Millionen wert:)

  • Hallo erstmal,

    Vielen Dank Robert, dass du youmix.de als richtiges Top-Startup bezeichnest. Wir werden unser Bestes geben, um diesem gerecht zu werden. Spätestens die Woche werden wir unsere Startseite online bringen sowie einiges am Design und den Bugs noch fixieren. Richtig losgehen wird es dann spätestens im Mai mit dem Project Famous. Gespannt darf man sein, da vorallem der Bereich Musikerförderungen bei uns auf der Agenda ganz oben steht und wir hierfür noch einige interessante Aktionen/Features/Tools & Co. geplant haben.

    @blogzock: Sorry wegen den Ladepausen. Sind gerade dabei das Caching zu optimieren. Es wird sich verbessern.

  • was mich wundert, ist wie dieses blog trotz wechsel, immer noch so gut ist. kompliment. ich find es auch toll dass die alte ienträge nicht gelöscht werden

Kommentieren