Sonstiges

Google Rankingfaktoren

ein ziemlich ausführliches Werk zu Google Suchmaschinenfaktoren, positiven wie auch negativen: Search Engine Ranking Factors V2

die angeblichen Top 3 +Faktoren:
# Keyword Use in Title Tag
# Global Link Popularity of Site
# Anchor Text of Inbound Link

die angeblichen Top 3 -Faktoren:
# Server is Often Inaccessible to bots
# Content Very Similar or Duplicate Content
# External Links to Low Quality/Spam Sites

via pixelgraphix

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Was ich mich schon immer gefragt habe: Wenn das alles nun jeder Profi weiss, wie objektiv ist dann noch Googles Algorithmus? Und wenn er spambar / manipulierbar ist, wird es dann nicht Zeit für eine(n) neue(n) Suchmaschine(nalgorithmus)?

  • Naja, vielleicht baut google mal ein wenig dran. Aber ich habe noch nie eine Website gesehen, die Tags in den titel Tag hat, aber wenn das so ist sollte man das mal ausprobieren. Aber was ist damit gemeint? Anchor Text of Inbound Link

    Gruß

  • Jo, hab mir einige Sachen durchgelesen. Sehr interessante Sache. Also ist es immer gut halt den gleicher Anchor Text zu benutzen.

    Gruß

  • Google aendert den Algorithmus doch recht regelmaessig und passt ihn den diversen Spielchen und Spamversuchen an. Das wird nicht perfekt sein, aber welches Verfahren ist das schon?

    Googlebombs sollen laut Matt Coutts doch angeblich nicht mehr gehen, meine ich haette da neulich irgendwas gelesen. Will ich aber nicht beschwoeren.

  • […] Rand Fishkin, CEO & Jeff Pollard, Web Developer haben 37 SEO-Gurus befragt, wie man Googles PageRank Algorithmus am besten manipulieren nutzen kann, um seine Position in den SERPs, also dem organischen Teil der Suchergebnisse, zu verbessern. Es geht also um Googles Rankingfaktoren und deren Rangreihung nach Effektivität. Die Meta-Frage lautet: Wenn das alles nun jeder weiss, wie objektiv ist dann noch Googles Algorithmus? Und wenn er spambar / manipulierbar ist, wird es dann nicht Zeit für eine(n) neue(n) Suchmaschine(nalgorithmus)? […]

  • Ich frage mich bei solchen Artikeln immer wie sehr man diesem Pagerank hinterher rennen soll wenn man ein langfristiges Ziel vor Augen hat und nicht nur in kurzer zeit viele Hits erreichen will / muss.

    Gibt es hier auch formulierte Strategien die auf gute Verlinkung innerhalb Communities, Rankingsites oder anderem abzielen – ohne auf den Pagerank zu schielen?

    Ich bin für jeden Tipp mehr als dankbar.

    Sonnige Grüße
    Stefan

  • Im grossen und ganzen macht G..gle seine Aufgabe doch ganz gut im Gegensatz zu den anderen Suchmaschinen.
    Bei G..gle gibt es immernoch die relevantesten Suchergebnisse und auch der Spam hat spürbar abgenommen.

  • @Herr Huber: Sie machen sich die Sache viel zu einfach. Googles Algorithmus ist eben nicht bekannt. Es sind nur Faktoren bekannt, die etwas positiv oder negativ beeinflußen. Die Gewichtung der Faktoren, ja selbst die genauen Faktoren, sind nicht bekannt. Insbesondere können die positiven Faktoren durchaus auch ins Gegenteil umschlagen, wenn man es übertreibt.

    Viele Links sind gut, aber wer zuviele Links in kurzer Zeit sammelt, kann abgestraft werden. Google erwähnte mal, dass weit über 100 Faktoren in die Bewertung eingehen, daher kann man nicht behaupten, dass der Algorithmus offen liegt.

    Das wäre so, als würde man behaupten, dass Rezept für Coca Cola wäre bekannt, weil man weiß, dass da Wasser und Zucker drin sind.

  • Das Papier spiegelt die Meinung von 35 Suchmaschinenoptimierern wieder. Bei vielen Dingen gehen die Meinungen in die gleiche Richtung. Bei manchen Punkten wiederum geht es auch schon einmal auseinander. Was sicherlich auch daran liegt das diese 35 teilweise gänzlich unterschiedliche Geschäftskonzepte verfolgen. Da gibt es White Hat und Black Hat SEOs unter den Befragten, genauso wie SEOs die mehr mit eigenen Projekten ihr Geld verdienen als auch welche die mehr auf Kundenberatung setzen. Ich würde Das Ergebnis der Befragung mal als „Standardwerk“ für SEO-Interessierte bezeichnen. Aber wie bei jedem gutem Standardwerk wird man nicht alleine durch das Durchlesen zu einem gutem SEO. Kann sogar in die Irre führen. Als kleines Beispiel der Kommentar von Nils: „Also ist es immer gut halt den gleicher Anchor Text zu benutzen.“ Nutzt man immer nur den gleichen Linktext kann durchaus auch wiederum eine Abwertung durch Google drohen. Das fällt dann in die Kategorie „Überoptimierung“, was dann zu einem Spamverdacht führen kann.

    @Dr. Frank Huber
    Es ist halt ein ewiges Wettrennen zwischen Suchmaschine und Spammern.

  • Doppelter Inhalt ist auf jeden Fall sehr schlecht, das hab ich schon am eigenen Leib erfahren müssen. Ich hab meine .org adresse aufgeben müssen und bin auf .com gewechselt, obwohl ich schon recht viele Links auf die neue Seite hab, wird diese so gut wie gar nicht im Google gefunden.

  • Zu dem Thema .org – Adressen kann ich nichts sagen, aber meiner Erfahrung nach, laufen die .eu Adressen recht gut in der Google Platzierung. Zumindest in meinem Fall besser als eine .com.

    Aber: man stösst noch relativ selten bei der Google-Recherche auf eben diese .eu-Domainen.

  • Im Prinzip sind diese Fakten nichts Neues und allgemein bekannt. Trotzdem ist der letzte Minusfaktor interessant, gerade für Foreninhaber. Hab ich letztens mein Forum von angemeldeten Bots bereinigt, die natürlich alle eine Schmuddelseite angegebenen haben und schon ist die Seite ein paar Plätze gestiegen.

  • Da kann man irgendwie wenig zu sagen, Dein Blog is offline.
    Naja, was heisst missbrauchen. Ein Blog ist ein CMS, wie missbraucht man das ? Oder meinst Du Splogs? Wobei ein Splog auch nichts anderes ist als ne normale Spamseite.
    AS mentioned, schwer was dazu zu sagen ohne einen verfügbaren Text ,-)

  • Ist imho ja nicht besonderes, da gehts mehr um parasite als um ein blog. ok, das die seite gefunden wird ist natürlich per se mit einem blog verknüpft ( bei Blogsearch *g*).
    Aber ansonsten – ob man das nun mit ner statischen html seite oder mit einem blog macht…..

    Ist natülich schon ganz clever gemacht, so vor ostern ziehen Blumen immer 😉
    Was mich von der Methode abhalten würde
    Die Klarnamen usw. unten im Text ( ausser sie gehören einem selber…)

    http://209.85.129.104/search?q=cache:EARcZ1YsyBEJ:verkaufblumeonline.blogspot.com/+http://verkaufblumeonline.blogspot.com&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&client=firefox-a

  • Als Standardwerk würde ich das Ganze noch nicht bezeichnen, eher als sehr gute Anregung. Und nachdem (wie schon erwähnt) die Meinungen zu bestimmten Dingen/Bewertungsfaktoren auseinandergehen, bleibt SEO/Suchmaschinenoptimierung eben noch immer Handarbeit mit ein bisschen Feingefühl!

  • Faktoren für die Platzierung in Suchergebnissen…

    Es ist im Allgemeinen ein ziemliches Mysterium, wie genau Google & Co. die Reihenfolgen in ihren Suchergebnissen festlegen. Für die Suchmaschinen selbst ist das ein streng gehütetes Betriebsgeheimnis. Eine ganze Branche an Dienstleistern (a.k.a…

  • Factors that influence Your search engine ranking…

    How Google & Co. rank their search results is generally considered a mystery. For search engines, this is one of their most precious secrets. A whole industry called search engine optimization (SEO) emerged around this secret. SEOs try to look be…

Kommentieren