Sonstiges

Twittermap auf Virtual Earth Basis

Twittervision dürfte bekannt sein, wesentlich schicker ist aber Twitter Atlas, ein neues Mashup aus Twitter und Virtual Earth von Microsoft (Pendant zu Google Maps/Earth), weil der berühmte Birds Eye View (nur bestimmte Locations leider) möglich ist:
twitter atlas

via Mashable

hallo Frank, ich seh Dich:))
twitter atlas


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Das sieht ja wirklich gut aus.
    Auch wenn bisher nur einige wenige Städte auf diese Art digitalisiert sind, ist das schon mal ein gutes Beispiel wo es im Bereich der Maps (unabhängig vom Anbieter) in Zukunft hingeht. Kanns kaum erwarten …

  • […] Welche Möglichkeiten einer Mobilen Lösung gibt es eigentlich? Ich habe verschiedene Ansätze mir angeschaut. So z.B. Twitter (wobei ich den Aufsatz Twittervision oder Twitter Atlas viel geiler finde). Bei Twitter fragt man sich “What are you doing?” – Diese Frage kann mit einem Satz beantwortet werden. Und zwar mittels Instant Messaging, Web oder via “Mobile”. Wobei das Mobile hier wiederum bedeutet schick eine E-Mail mit deinem Handy an xxx@xxx. Ist es das wirklich wert, mobilegenannt zu werden? […]

Kommentieren