Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • hallo robert,

    was ist den das für eine Meldung? keinerlei Quellen bzw. Untermauerung der Aussage. Man könnte denken hier geht es eher um Meinungsmache. Was ist F.C.ID Vulnerability?

    Grüße

  • Also Robert, ich bin verwundert das du so eine Meldung überhaupt erwähnst.

    Der verlinkte Artikel ist heiße Luft. Keine Beschreibung wie das eigentlich gehen soll (auch keine Andeutung), vollmundiger Ratschlag ohne Grundlage, und getestet von „ublichen Verdächtigen“…
    Hmmm.
    Hey, ich hab von einem Bekannten eines Bekannten gehört dessen Kumpel aus gut unterichteten Kreisen behauptet, das Mobiltelefone GENERELL unsicher sind. Die können abgehört werden mit einem speziellen Code, ohne das die Person etwas merkt…
    Beweise ?
    Ach naja… egal jeder kann das Handy abhören.

    Ich bin sicher das es möglich ist bei Twitter rumzupfuschen. Aber wie groß ist der Aufwand, wie wahrscheinlich eine Attacke, wie hoch die tatsächliche Gefahr ?

    Mit den paar unbrauchbaren Sätzen in dem Artikel vom Meinungsbildnerblog lässt sich höchstens auf einen Twitter-Hasser schliessen als auf ein Sicherheitsproblem im großen Stil.

  • Danke das du den Eindruck den du schon auf meinem Blog hinterlassen hast noch einmal bestätigst Ryo.

    Weißt du, was stört es eine Eiche wenn sich eine dahergelaufene Sau daran kratzt?

    Sollte dir neben deiner agressiven, beleidigenden Art und dem komischen Versuch mich oder meinen Beitrag auf dem Blog eines dritten zu diskreditieren noch etwas sinnvolles einfallen oder du ein ernsthaftes Problem haben, meld dich einfach bei mir oder ruf einfach an ich bin immer für Kritik und/oder ein gutes Gespräch offen.

    Deine Fragen zum Beispiel hättest du auch direkt an mich richten können oder in deinem Kommentar auf meinem Blog, du hättest mich sogar beleidigen können wenn dir danach ist mich juckt das wenig, aber sind wir mal ehrlich bist du nicht ein wenig zu alt um dich mit so einem Beitrag wie dem hier auf Kindergartenniveau runterzulassen? Muss doch nicht sein.

    Frohe Ostern.

    Cheers,
    Bjoern

  • Aber lieber Björn, ich vermute du meinst mit einer gefälschten CallerID ansetzen.

    Dann liegt der schwarze Petere aber bei den Netzbetreibern.

    Mit einer gefälschten CallerID kann man noch wesentlich schlimmere Sachen machen, in der ganz realen Welt.
    Twitter ist da wohl das uninteressanteste Ziel. Zusätzlich hat nicht jeder die Möglichkeit so einen Angriff auszuführen. Von daher halte ich das Szenario für Abstrakt.
    Aber es scheint ja gewirkt zu haben.

    Mit der Bildzeitungsmeldung hast du bestimmt wieder genug Besucher bekommen.
    Der Kommentar mag dich geärgert haben, was mir leid tut. Aber dass nennt man freie Meinungsäußerung und wird nicht nur in Kindergärten praktiziert 🙂 . Freu dich doch…ich habe zu spät erkannt dass ich dadurch noch mehr Leute auf deinen Artikel aufmerksam mache.

    Nun wie dem auch sei, nach dem ich mir denken kann das du einen Angriff mit gefälschter CallerID meinst, muss ich sagen, ich lehne mich zurück un Twittere weiter.

    Keine reale Gefahr, bei einem Fun-Dienst.

    PS: Ich schreibe den Kommentar hier statt in deinem Blog weil dein Captcha-Image nicht angezeigt wird. Somit kann ich keinen weiteren Kommentar posten in deinem Blog.

  • Mit der Verlagerung solcher Dienste zum fälschen der Absenderadresse in den kostenlosen Bereich hat jeder die Möglichkeit solche Lücken auszunutzen Ryo genau darin liegt das Problem.

    Aber deine Meinung ist deine Meinung und ich akzeptiere das garkeine Frage.

    Ryo ich schlage mich tagtäglich mit Leuten wie dir im Job rum und um das auszudiskutieren ist mir meine Zeit zu schade, ich bins halt gewohnt das man Probleme Face to Face regelgt und nicht über dritte, ich ärgere mich auch nicht, ich finde es nur menschlich für dich schade das du direkt die Brechstange rausholst anstatt eine saubere Diskussionsgrundlage zu schaffen oder deine Fragen und Kritik bei mir persönlich anzubringen.

    Deine Meinung ist deine Meinung und sicher hast du ein Recht diese auch zu äußern, nur würde ich mich fragen ob ich wirklich dabei anderen gegenüber abwertend und beleidigend werden muss. Sowas kann auch mal böse ins Auge gehen. Das ist nur ein persönlicher Ratschlag.

    P.S: Dein Kommentar ist angekommen, nur moderiere ich generell alle Kommentare und ab und an schlaf ich auch mal oder genieße mein Wochenende. Sorry.

    Damit hat sich das Thema für mich auch gegessen.
    Einen schönen Ostermontag noch und viel Spaß beim Twittern.

  • Bei OReilly steht als avisierte Lösung: PIN ins Profil, diesen dann jeder SMS voranstellen. Die Frage ist nur, ob das aus Usabillitygründen gemacht wird…..

Kommentieren