Sonstiges

to be spooned

geslahsdoted werden heißt soviel wie „starke Seite verlinkt deine Webseite und schauffelt massiv Traffic rüber“. Rührt von der Plattform Slashdot her, einer der bekanntesten IT Newsseiten der Welt. Letztens wurde ich von Spiegel Online verlinkt (irgendein Artikel über diese Calvin Klein Story). Für die Neugierigen, die nach dem Trafficeffekt gefragt hatten: Spon schickte in diesem Fall rund +6.000 Leser rüber (+10.000 PIs als normal):

spooned


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Slashdotting ist eigentlich noch ein bisschen mehr, naemlich so massiv Traffic zu schicken dass Dein Server in die Knie geht und entweder nur noch sehr langsam oder gar nicht mehr die Seite(n) liefert. Da Slashdot ja inzwischen etwas an Bedeutung verloren hat heisst das heutzutage Digg Effect oder Fark Effect.

    Das schafft SpON wohl seltener. Und Dein Server hat’s ja anscheinend auch ueberlebt.

  • Hallo, ich hätte mal eine Frage: mit welcher Technik im Hintergrund laufen diese Seiten? Eigener Server? Werden die WP-Artikel Seiten gecached? Denn bei der Masse an Anfragen kommen ja einige Datenbankabfragen zusammen, kann mir kaum vorstellen, dass das so ein Standard-Paket beim Hoster packt, oder? Wäre dankbar für ein paar Infos. Habe in letzter Zeit so viel negatives über WP gelesen, was die DB-Anfragen angeht, dass mich das wundert, wie Du das schaffst. Vielen Dank vorab.

  • ist ein Rootserver von Strato, Paket No. 3 (schau mal auf der Stratoseite…). Ich habe an dem Tag null bemerkt. Also so wild ist das nicht, wenn man dazu noch WP Cache einsetzen würde, wäre es nochmals ne Ecke einfacher. Und dazu die Bilder auslagern und gut ist. Klar, auf ein schlankes Design mit möglichst wenig DB Abfragen umschalten ist auch ne Maßnahme (Anzahl Kommentare nicht auf Startseitea anzeigen, Sidebar total entschlacken, wenig Artikel auf Startseite packen)

  • Danke! Das heisst, das ist nur dieser Server in der Standard-Konfiguration? Und noch nicht mal WP-Cache eingesetzt? Wow! Ich hätte nicht gedacht, dass Strato so gut ist…..Paket No. 3 – ist das der Windows Server SW3? Sorry für das Nachfragen, aber ich habe soviel in letzter Zeit über DB als Resourchenfresser gelesen bei massiven Anfragen, dass mich das jetzt sehr Interessiert.

  • STRATO hat exzellente Server, ob Root-Server oder virtuelle Server (sog. vServer).

    Bezüglich shared Hosting ist Strato nicht ganz zu unrecht in der Kritik gelandet.

    Hinsichtlich der Server jedoch kann ich Strato zu 100% empfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar.

    Ich selbst habe einen Strato-vServer und das Ding rennt und rennt. Vier Blogs und drei Foren hostet der Server und rennt wie nix.

    Langfristig werde ich auf einen dezidierten Server umsteigen, da die noch schneller sind und auch mehr Speicher zur Verfügung stellen.

    Grüße,

    René
    ProBloggerWorld

Kommentieren