Sonstiges

wie man sein Blog bekannt macht

Michael Wöhrer vom SW Guide Blog hat sich die Mühe gemacht, einen umfassenden Artikel zu diesem Thema ins Netz zu stellen:
Wie starte ich ein Blog und mache dieses bekannt?

Auch möchte ich gerne auf Krusenstern verweisen, ebenso sehr empfehlenswert:
Das kleine Weblog-Handbuch – ein Ratgeber für Blogger

Burkhard Schneider fokussiert sich in einer mehrteiligen Reihe auf Business Blogs, nennt sich „Blogratgeber„. Ihr werdet dort mehr oder minder alles finden, was man aus Sicht eines Non-Tekkies vermitteln kann, also prima für die große Masse der Businessblogger geeignet!!

Wenn mich nicht alles täuscht, dürften auch Thomas Gigold und Tapedeck demnächst ein eigenes Werk vorstellen.

Ich denke, dann haben wir gerade für Einsteiger doch eine prima Sammlung!

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

34 Kommentare

  • Ich war fleissig dabei, aber es kann leider noch dauern da ich mich erstmal von der Mandel-OP erholen muss 😉 Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben – so kann man wenigstens ein wenig nach neuen Diensten suchen 😉

  • kompliment an die beiden blogs für ihre fundierten und gut gemachten „blogratgeber“. ein merci auch an dich robert, dass du diese kleine, aber feine bildungsoffensive hartnäckig vorwärtsgetrieben hast.

    da ich als kompletter newbie schon vor vielen monaten solche online-hilfen sehr vermisst hatte, begann ich die wenigen beiträge zu sammeln und stelle sie seither alle in ein separates blog:
    http://bloghandbuch.blogspot.com/
    für hinweise auf blog-bilungs-relevante posts bin ich immer dankbar.

  • […] Wie viele Blogger sicher wissen, hat ein neues Blog immer ein ganz bestimmtes Problem: Kein Mensch kennt es. Es gibt natürlich wie immer Ausnahmen, die mit viel Werbung oder Mundpropaganda starten, doch die Masse ist so unbekannt wie ein Nebendarsteller der Serie Andromeda. Um Tipps zu bekommen, wie man ein neues Blog bekannt machen kann, empfiehlt der bekannte Blogger Robert Basic den Artikel vom Software Guide Blog, den ich euch auch nicht vorenthalten will, da er sehr gute Tipps enthält, die ich auch in Zukunft befolgen werde – ich Blog-Noobie […]

  • […] Im SW Guide Blog wurde ein interessanter Artikel für alle Blogneulinge veröffentlicht. Da ich mich nun auch nicht unbedingt als Profi bezeichnen würde habe ich das Ganze natürlich auch gelesen und auch gleich mal ein paar Sachen geändert. So setze ich jetzt zum Beispiel das YIGG Wordpres Plugin ein. via Basic Thinking […]

  • Danke für die Erwähnung 😉

    Und schön zu sehen, dass Artikel zu diesem Thema mehr werden…

    BTW, es gab hier im Blog letztens mal die Diskussion, solche Dinge in einem Wiki unterzubringen. Ich halte das aber für schwierig, hier mehrere Leute an einem Artikel werkeln zu lassen, wenn dieser so umfangreich ist. Ganz nach dem Motto „viele Köche verderben den Brei“. Bei Wikipedia-Artikeln mag dies vielleicht noch hinhauen, aber nicht bei Artikeln mit diesem Umfang.

    Als ich startete, wollte ich ursprünglich Roberts Artikel nur erweitern, umgliedern, etc. Nach etwa 30-60 Minuten stellte ich aber fest, dass ich damit nicht weiter komme: der Ausgangsartikel war wirklich spitze, aber eben nicht in meinem Stil. Komplett neu schreiben und die Quelle nur zur Inspiration nutzen war also letztendlich effizienter als den bestehenden Artikel auf meine Bedürfnisse umzubiegen.

    In meinem Artikel kommt oftmals auch meine persönliche Meinung durch, in einem Wiki wird so was problematisch und müsste wohl allgemeingültiger bzw. neutraler werden, was aber auch Artikel dieser Art wohl weniger interessant macht.

    Letztendlich bezweifle ich daher, dass ein Wiki für so etwas geeignet ist. Für eine Enzyklopädie die auf knallharten Fakten basieren muss oder etwa für eine Bedienungsanleitung ist wohl ein Wiki gut geeignet. Aber für so ein Thema wo viel Bauchgefühl dabei ist und es viele unterschiedliche Meinungen gibt wohl weniger.

    Just my 2 cents.

  • Der Artikel ist echt super. So was habe ich schon länger gesucht.
    Für mich als Newbie genau das richtige, na da steht ja einem Top Ten Blog nichts mehr im Wege 🙂

  • Hi,
    Kann mich nur anschließen, der Betrag ist wirklich klasse. Grade wenn man seinen blog neu startet ist es toll hier ein paar Tipps und Tricks nachlesen zu können.

  • das beste ist immer noch man rankt zum thema des blogs ganz oben. wenn man ordentlichen content einbringt, paar regeln beachtet und gute links bekommt erreicht man das ranking ganz einfach – außer das thema ist auto, handy oder reisen. bis jetzt habe ich es mit meinen projekten oder blogs immer innerhalb weniger wochen in die top 10 bei google geschafft – natürlich war ich da sehr fleißig.

  • Naja, durch Suchmaschinenoptimierung kann man wirklich sehr viel erreichen, nur sollte man auch drauf achten das Webseiten halt nicht nur für Suchmaschinen erstellt werden. Man kann sicherlich schnell top Rankings bei Google erzielen, nur die Kunst liegt dabei diese Platzierungen auch zu halten.

  • SEO ist bei Blogs normalerweise nicht nötig. Nicht viele schaffen es richtig gute Artikel zu verfassen, die auch noch interessant sind. Aber das ist der Schlüssel zum Erfolg!

  • Ja auch wir arbeiten daran in unserem Bereich mit dem Blog bekannt zu werden. Es ist nicht so einfach, denn man muss sehr kreativ sein um wirklich den Geschmack und das Interesse der Lese zu treffen.
    Ich glaube auch wie mein Vorredner, dass gut formulierte Artikel das Wichtigste sind. Danach ist es die Aufgabe der Mundpropaganda.

  • Klar, die Artiel in vielen Blogs sind zwar für den geneigten Leser manchmal nicht interessant, aber es ist wertvoller Content, den andere Seiten oft nicht haben um es wirklich zu einer vorderen platzierung zu bringen.

  • Der Link „Das kleine Weblog-Handbuch – ein Ratgeber für Blogger“ führt leider auf eine leere Seite. Ist da was schief gelaufen?!

    Trotzdem dank für die Infos. Die Tipps von Michael Wöhrer sind einfach nur genial. Da konnte auch ich noch einiges lernen :-).

  • Danke für die Tipps, ich würde noch das Buch von Mario Fischer empfehlen. Website Boosting 2.0 – Da erfährt man so einiges wie man erfolgreich eine Webseite bekannt macht.

    Jetzt gibt es auch das Website Boosting Magazin 😉 für alle SEO Fans

  • Mario Fischers Buch ist wirklich eine gute Referenz in diesem Gebiet , vor allem als Einstiegsbuch. Aber auch das Magazin „Website Boosting“ ist zu empfehlen !

  • Ich habe auch das Buch von Mario Fischer gelesen, beziehe auch das Magazin.

    Ich lese auch seid einiger Zeit auf SiN also Selbständig im Netz (könnt ja danach googeln) Der Peer hat interessante Artikel Serien die für jeden Gründer oder auch Blogger interessant sind und vor allem kostenlos.

    Für fragen und Informationen könnt ihr euch in SiN Forum austauschen.

    Gruß
    Lisa

Kommentieren