Sonstiges

Digitale Hinterlassenschaft

wenn man sich die Kommentare zu diesem Beitrag so durchliest, wird einem erst so langsam bewußt, was man alles an digitalen Aufräumarbeiten als Erbe zu leisten hat, insofern man nicht alles nutzen möchte. Dazu gehören auch Einnahmen aus Werbung (AdSense etc.. die durchaus ganz schön erklecklich sein können). Das bringt mich auch zum Thema Sponsoring, das bald auf diesem Blog naht. Sollte ich dod umfallen, ist die Attraktion für den Sponsor wech. Und das muss man auch noch vertraglich festhalten? Ich befürchte ja. Shit, woran man eigentlich alles denken muss. Am besten nicht sterben, sonst droht der digitale Erbschaftskoller für die Hinterbliebenen:)))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Wenn man sich überlegt … irgendwann wird das Web voller Leichenblogs sein. Vor allem bei Diensten wie Blogger, MySpace und co. werden schon jetzt etliche Totenblogs rumliegen.

  • Hallo lieber Robert, Du wirst es nicht für möglich halten ,seit Samstag vergangener Woche habe ich so ein Ding und entweder ich, so ich noch bei Sinnen bin oder aber meine Perle wird den letzten Post mit dem Titel „SCHLUSSLICHT“ absetzen.

  • Ich konnte mich grad nochmal zurückhalten die Schlagzeile zu bloggen: „Robert macht sein testament“. 😉
    Bin auf deinen Sponsor gespannt und die Enstehungsgeschichte

Kommentieren