Sonstiges

Google vs. Microsoft

Gewinn Q 1/07
Microsoft: 4,93 Mrd USD
Google: 1 Mrd USD

Umsatz Q 1/07
Microsoft: 14,4 Mrd USD
Google: 3,66 Mrd USD

Das Gewinn/Umsatzverhältnis bei Google ist wirklich nicht schlecht, aber trotz aller Unkenrufe lässt Microsoft alle anderen IT Unternehmen links liegen. So, wenn das jetzt nicht ausreicht, dass mir MS auf der MIX-Konferenz nicht die eine oder andere Vista-CD für die Leser mitgibt, weiß ich auch nicht:)

via Blogbote

Heise sagt:

Immerhin betrachtet Microsoft die Internetdienste als einen seiner Zukunftsmärkte. Aber selbst im angestammten Bereich Microsofts, bei der Software für PCs, wildert Google absehbar – während Steve Ballmer immer wieder einmal davon redet, dass „Software as a Service“ die IT-Landschaft verändern werde, ist Google dabei, mit seinen online zu nutzenden Anwendungen Microsoft auch hier etwas vorzumachen. So ist denn auch die Performance der Internetsparte einer der Bereiche, den die Beobachter bei der Vorlage der Bilanzen von Microsoft derzeit besonders genau unter die Lupe nehmen….
Nicht ganz so rosig sieht es in der Sparte Online Services Business aus, unter anderem für Microsofts Live-Strategie zuständig und damit direkt etwa mit Google konkurrierend. Der Umsatz stieg hier zwar ebenfalls leicht von 562 auf 623 Millionen US-Dollar, dafür kletterte der Verlust aber rasant von 24 auf 200 Millionen US-Dollar. Und der Bereich Entertainment and Devices (die nach der neuen Konzernstruktur sowohl die Spielesparte als auch die Embedded Devices umfasst) musste einen Umsatzrückgang von 1,182 Milliarden auf 929 Millionen US-Dollar hinnehmen, konnte aber wenigstens die Verluste von 402 auf 315 Millionen US-Dollar etwas eindämmen. Eine Ursache für den Umsatzrückgang sind die Verkäufe der Xbox 360: Sie gingen um 21 Prozent zurück, wohl vor allem durch die verschärfte Konkurrenz von Nintendos Wii und das Erscheinen des dritten Mitspielers auf dem Markt der Next-Generation-Konsolen, der Playstation 3.

Gerade an den Investitionen in die XBox kann man wohl erkennen, wie MS versucht, ins Wohnzimmer der Normalo-User zu gelangen und Google darüber ein Schnäppchen zu schlagen. Könnte durchaus gelingen, da Google hier null vorzuweisen hat. Ich bin wirklich gespannt, welche Strategie besser aufgeht, die User zu vernetzen:) Das mag auch daran liegen, dass ich nicht daran glaube, dass das Internet über heutige Interfaces wie etwa einer PC/Apple/Linux-Kiste weiterhin so intensiv genutzt wird. Mobile Devices, aber auch die zunehmenden Fortschritte im Bereich Haushaltstechnik und Biologie werden zu revolutionären Lösungen führen. Wer näher am unmittelbar physischen Leben des Users dran ist, wird das Rennen machen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Die „Kann-alles-einfach-und-schnell-Vollversion“. Bring einfach die grösste CD in der grössten Verpackung mit 😉

  • Bin echt froh, dass ich die MS-Produkte für Mitarbeitpreise bekomme – connections helfen echt….

    Vista-Ultimate – ca. 26 EUR
    Office-Ultimate – ca. 32 EUR

    und zum Thema „Wer näher am unmittelbar physischen Leben des Users dran ist, wird das Rennen machen.“

    Microsoft hat weltweit Scouts in Familien, die einfach mal deren Leben rund um die Uhr beobachten und so notieren, was die sich wünschen, was sie wie wann und warum und wofür nutzen….

  • Bin echt froh, dass ich die MS-Produkte für Mitarbeitpreise bekomme – connections helfen echt….

    Vista-Ultimate – ca. 26 EUR
    Office-Ultimate – ca. 32 EUR

    und zum Thema „Wer näher am unmittelbar physischen Leben des Users dran ist, wird das Rennen machen.“

    Microsoft hat weltweit Scouts in Familien, die einfach mal deren Leben rund um die Uhr beobachten und so notieren, was die sich wünschen, was sie wie wann und warum und wofür nutzen….

  • sorry robert aber ich finde das google besser dasteht! ich bezieh mich jetzt auf die zahlen die ganz am anfang gepostet hast

    google erwirtschaftet mit weniger umsatz VIEL mehr gewinn als bspl Microsoft! das würd mir zu denken geben… oder seh ich das falsch?

    Microsoft lässt die unternehmen bei den umsätzen vllt liegen aber wo geht das ganze geld hin??? fast 10 Milliarden Dollar! OMG

  • Adam Riese sagt, dass MS 34 Cent aus jedem Umsatzdollar an Gewinn rausholt und Google 27 Cent. Wo ist also „mehr Gewinn“ bei Google zu sehen? Zudem macht MS den vierfachen Umsatz. Was eine Kunst ist, mehr Gewinn aus jedem Dollar rauszuholen, obwohl man mehr Umsatz macht, denn ein derart großes Unternehmen noch profitabel zu halten, ist nix, was mit Links gemacht wird.

Kommentieren