Sonstiges

N-TV: Steve Ballmer zu Microsofts Strategie

habe vorhin im N-TV ein Interview mit Steve Ballmer gesehen. Dort ging es neben den Quartalszahlen um die Zukunft von Microsoft. Das ganze Interview über fast ne halbe Stunde kann man sich auf N-TV reinziehen. Siehe auch den Bericht dazu auf n-tv.de. Ich finds ziemlich spannend, wohin es gehen soll. U.a. erwähnt Ballmer
– die Möglichkeit, dass Software werbefinanziert „kostenlos“ herausgegeben werden kann (er führt zwar Hotmail dazu an, aber ich bin sicher, er bezieht sich auf das Gerücht, als Reaktion auf Google eine wie auch immer geartete MS Office Variante unters Volk zu bringen)
– dass Microsoft der Werbeindustrie Technik und Software zur Verfügung stellen wird, ihre Werbung an den Mann zu bringen. Et voilá wären wir bei der XBOX und dem scharzen Kasten, dessen Name wir wieder mal nicht einfallen will (Network Storage Device und IPTV in einem fürs Wohnzimmer, sieht ziemich schick aus)
– dass Microsofts Kernbusiness Software ist und sein wird. Interessant diese Betrachtungsweise von Ballmer
– er hat nicht negiert, dass man eine Fusion/Kauf von Yahoo ausschließt


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Interessantes Interview und extrem gut sprechende interviewerin. ganz ungewohnt für deutsche Fernsehsender oder ist es „blos“ von CNN gestohlen?

  • Ich habe Steve Ballmer vor einigen Jahren persönlich bei einem Lunch kennengeelrnt. Ich habe in meinem Leben noch einen so energiegeladenen und intensiven Menschen erlebt. Ich war ziemlich beeindruckt damals von ihm. Er ist ein absoluter Powerplayer.

  • vielen dank für diesen hinweis.
    da n-tv nur ab und an bei mir läuft, hätte ich das garnicht mitbekommen.
    das interview ist sehr informativ. auch wenn es nicht wirklich visionär ist und immer wieder der selbe ideenpool angezapft wird.

  • […] Als nächstes erzählt uns Steve Ballmer von MS, dass Software auch kostenlos abgegeben werden kann. Microsoft hat damit schon gute Erfahrungen gemacht (siehe Internet Explorer, Office-Bundles, Windows-Raubkopien, etc.). Neu für Microsoft ist die Aussage, dass man diese Umsonstsoftware per Werbung finanzieren will. (Moorhuhnjagd und Opera waren hierbei Vorreiter). U.a. erwähnt Ballmer […] dass Microsoft der Werbeindustrie Technik und Software zur Verfügung stellen wird, ihre Werbung an den Mann zu bringen. […]

  • […] Auf der PDC-Konferenz hat Microsoft gestern Office 14 angekündigt, aber was bemerkenswert ist: Es wird eine Office for Web Variante für Word, Excel und Powerpoint geben. Angedacht ist eine kostenlose, werbefinanzierte Variante und eine kostenpflichtige, werbefreie Variante. Natürlich wird der Funktionsumfang eingeschränkt sein. Damit bewahrheitet sich das, was Steve Ballmer vor über einem Jahr u.a. in einem Interview auf n-tv angekündigt hatte. […]

  • […] Auf der PDC-Konferenz hat Microsoft gestern Office 14 angekündigt, aber was bemerkenswert ist: Es wird eine Office for Web Variante für Word, Excel und Powerpoint geben. Angedacht ist eine kostenlose, werbefinanzierte Variante und eine kostenpflichtige, werbefreie Variante. Natürlich wird der Funktionsumfang eingeschränkt sein. Damit bewahrheitet sich das, was Steve Ballmer vor über einem Jahr u.a. in einem Interview auf n-tv angekündigt hatte. […]

Kommentieren