Sonstiges

Optimus Keyboard = Optimaler Preis

für eine Tastatur zahlt man rund 10-200 Euro, je nachdem. Aber fürs Optimus Teil, dieses Keyboard aus Russland, das vor 2 Jahren für Furore sorgte wegen seinen Tasten, deren Symbole man nach Belieben umstellen kann, muss man etwas sparen. Es soll nun doch bald rauskommen, lol. Nicht nur etwas sparen ist angesagt, sondern etwas mehr… ughaa…

optimus


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • Geiles Keyboard, aber hoher Preis, den ich niemals zahlen werde. In der Gamestar stand außerdem noch, das die leds nicht lange halten, ca. 2 Jahre. Diese müsste man sich nachkaufen.

    Gruß

  • Also das Keyboard selbst ist wirklich genial! Aber der Preis ist einfach nur eine Frechheit. Ich bilde mir ein dass der Preis damals viel niedriger war oder irre ich mich?
    @Dvorak Keyboard:
    Wahrscheinlich ist es praktischer wenn man sich daran gewöhnt hat. Nur was machst dann wennst bei einem fremden Rechner sitzt?

    Ich hab mal eine Tastatur gesehen, bei der waren die Tasten nicht mehr untereinander versetzt, sondern direkt untereinander angeordnet. Immerhin ist die versetzte Anordnung aus dem Jahre Schnee als es noch Schreibmaschinen gab. Leider find ich den Link grad nicht.

  • Na ja, nur wegen ein paar leuchtenden Tasten, die mit Bidlchen belegt werden können, würde ich mir die Tastatur (für den Preis) nicht kaufen. Die müsste dann schon noch etwas mehr können …

  • In keinem Fall hätte die Tastatur diesen Preis verdient.
    Vielleicht mit 4 Rädern dran und einem Lenkrad…

    Toll fand ich die damals allerdings auch schon….
    Aber na ja. Jetzt hab ich eine geile Cherry-Tastatur und die geb ich so schnell nicht mehr her

  • Na ja, also ich werde sie mir bestellen. So ist das nunmal mit Produkten, die in Kleinserie hergestellt werden. OLEDs in dieser Größe kosten ca. 10$/Stk. Bei über 100 Tasten kommt da halt etwas zusammen. Ich denke, dass der Preis bei 200 Stk. pro Monat angemessen ist. Die jungs wollen ja auch was verdienen. 😉

  • Mich würd ja eher interessieren, wie gut es sich damit tippen lässt, ist das nicht doch die Hauptsache bei einer Tastatur?
    (Und leider scheinen es die Tastaturhersteller damit wohl nicht mehr so genau zu nehmen).

    Die Frage ist natürlich, ob ich überhaupt jede Taste umdefinieren können muss. Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden (und ob es einem das Wert ist).

  • @Martin
    *ihgitt*
    Was machst du denn mit deinen Tastaturen?
    Ich sitz jeden Tag fast 12 h am Rechner. Meine Tastaturen haben bis auf normale Abriebspuren an den Tasten nicht solch ekliges Aussehen.

    *ih* ich glaub ich muss duschen gehen

Kommentieren