Sonstiges

i cant get no sleep

Faithless, Insomnia, eines der geilsten Songs ever:

so ähnlich ergeht es mir hier in Las Vegas. Bin um 02:30 Uhr lokaler Zeit wieder wach und tiger im ollen Hotelzimmer rum, surf im Netz und drehe Däumchen. Kein Wunder, ist meine innere Uhr nach wie vor auf deutsche Uhrzeit eingestellt und da ich eh ein Nachtmensch bin, ist nun alles durcheinander:) Wenn man halt um 05:00 Uhr morgens ein Abendessen einnimmt, wie solls auch ander sein.

mal kurz meine Eindrücke von Las Vegas:
eine verdammt künstliche Stadt. Irgendwie wirkt alles unecht auf mich. Die vielen Menschen, die vezückt bis gelangweilt vor den Einarmigen Banditen sitzen und immer wieder auf die Buttons drücken. Poker spielen, Roulette, Black Jack etcpp. Mal Euch ein Bild vor Eurem geistigen Auge mit einer Unmenge von Menschen, die dichtgepackt in einem riesigen Hotel durch die Gegend laufen, rempeln, essen und spielen. Ich werde wohl nie verstehen, warum wir dazu neigen, uns dermaßen dicht aufeinanderzuhocken, statt sich ruhigere, viel schönere Orte zum Zusammensein zu suchen. Wo nicht ständig abertausende von Automatensounds auf einen einprasseln. Verlässt man die gekühlten Räumlichkeiten, trifft einen die schwüle Hitze mit voller Wucht. Stellt Euch Las Vegas als eine Aneinanderreihung von mächtigen Hotelbauten und einem großen Rest von heruntergekommenen Straßenzügen vor, alles in einer Hitzeglocke gefangen. Das eigentliche Schöne drumherum, die Wüste, nimmt wohl eh keiner wahr:)) Wenn ich mir also eine Welt aussuchen könnte, ich der ich auf keinen Fall leben will, dann wäre es wohl Las Vegas. All die klickbunti Sachen, Spielhöllen, fetten Autos und blinkenden Klunker bedeuten mir null. Na ja, dann surf ich mal weiter und warte bis 07:00/08:00 Uhr lokaler Zeit, bis das Frühstück und die Konferenz beginnt.

'Alm-Studio's Blog-Fotos Stadt Las Vegas' von Alm-Studio's Blog-Fotos
Foto by Almstudio

ach ja, hier wird man btw schnell zum Sparbrötchen: alleine die Kippen kosten ungelogen 7 USD, wow!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Und jetzt ueberleg Dir mal wie heiss das da im Sommer ist. Jetzt ist ja noch Fruehling, da geht die Hitze ja noch. Die Hitze in der Wueste haelt man dann auch nur im Wagen mit Klimaanlage aus.

    Jedenfalls scheint sich in den 15 Jahren seitdem ich mal in Las Vegas war nicht viel geaendert zu haben. Das war schon damals alles Luege, so mit kuenstlichem Himmel ueber einem auf Europaeisch getrimmten Marktplatz. Das grosse Ding damals war irgendeine Pirateninsel mit Schiffen die sich stuendlich beschossen, untergingen und dann wieder auftauchten.

  • Mein Mitleid wäre dir normalerweise sicher. Nachdem bei mir letzte Woche eingebrochen wurde, und neben meinem ganzen Schmuck(eh nur von Großeltern und so), auch noch alle Laptops gestohlen wurden (außer mein Pink Wonder, das ich zufällig dabei hatte), – ja Backup gabs, von November 06 (arghhhh), scheint mir deine Lage doch geradezu wunderbar.

  • Ich kannte mal einen Berliner, der hatte sich geweigert für eine dreitägige USA-Konferenz seine innere Uhr umzustellen. Der lebte 48 Stunden weiter nach berliner zeit in Seattle. dann ist er zusammengebrochen und hat seinen Rückflug verpasst … Amüsier dich da gut, Robert.

  • Vielleicht würdest Du nicht in Las Vegas leben, aber Du solltest doch froh sein es zu besichtigen zu können und etwas spass dabein haben 😉

  • Rob, was immer hilft ist, vor dem Schlafen die Beine ganz ganz kalt abzuduschen. Eiskalt. Eine Freundin von mir ist bei der Lufthansa und die machen das alle so – und schlafen gut.

    Natürlich gibt es noch Tabletten…

    Auf der British Airways Seite gibt es sowas wie Dr. Sleep, der dir genau sagt, wann du aufstehen oder das Licht meiden solltest, damit deine innere Uhr wieder richtig tickt 🙂

  • Ja, ich muss da auch nicht mehr hin. Einmal sehen war schön, aber reicht. Andere Amerikaner haben uns gesagt, Las Vegas ist nicht Amerika. Es muss auch für amerikanische Verhältnisse sehr teuer sein. Außerdem habe ich das Frühstück vermisst. Selbst im Hotel gab es nur McDonald, Starbucks, Pizzahut usw…
    Wenn man um 7 Uhr morgens Spieler an den Tischen oder Automaten sieht, fragt man sich, ob die noch oder schon da sitzen. Und zum Hotelzimmer oder zum Ausgang muss man immer durch das Casino.
    Wirklich eine komische Atmospähre.

  • Okay, wenn sich alle nur auf LV konzentrieren, dann darf ich mal Roberts *Imsomnia*-Kritik würdigen: ein Hammer-Song.
    In der letzten Woche war Faithless auch bei einer (Rockpalast ?)-Aufnahme bei einem der Dritten (SWF ?) zu bewundern.

    P.S. Bei dem Lied erinnere ich mich immer an eine hübsche Brünette … 😉

  • Faithless ist obercool. Danke für den Hinweis. Irgendwo muß ich noch ein altes BestOf-Album rumfahren haben, muß ich gleich mal rauskramen. Ist schon erstaunlich.. Der Titel ist doch hundealt, aber das Zeugs kann man immer anhören.

Kommentieren