Sonstiges

Vermischtes

Twitters SMS Funktion in Australien deaktiviert wegen zu hohen Kosten:) Ob uns das auch in D bald blüht?

Wunderbarer Schachzug von Amazon: man kann zB via ebay verkaufen und die komplette Abwicklung Amazon überlassen. Werde mir das noch näher anschauen.

Microsoft startet mit der Windows Live Spaces API: With the Windows Live Spaces API outside developers, including commercial companies, can mash-up applications that gain up to one million unique user visits at their site, per month, at no charge. More than one million unique users and Microsoft will charge 25 cents per user per year, or establish a business relationship incorporating Microsoft ads on the business’ site. Microsoft will also provide APIs to photo or contact information for its Windows Live Spaces social networking users (user permitting).
Wurde bereits gestern auf der Preconference erwähnt, dass man ein Bezahlmodell auf dieser Basis anbieten wird. Wobei es sich hierbei um Unique Visits (oder Visitors?) handelt, die man auf 3-Monatsbasis berechnen wird, so dass kurzfristige Trafficschwankungen nicht zu einer Abgabe führen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Wenn Twitter die SMS Funktion wirklich deaktivieren sollte, ist es für mich nutzlos. Ich finde nämlich gerade das so genial, dass die Nachrichten (kostenlos) aufs Handy kommen.

  • Wenn Twitter hier die SMS-Funktion abschalten würde, wäre es für Deutschland sicher das Todesurteil – und eine prima Chance für einen Deutschen Klon, wenn es gelänge die Kurznachrichten kostenlos zu verteilen.

Kommentieren