Sonstiges

wo sind die Kleinen?

Hallo next07-Orga, ich lese gerade, dass Ihr auf dem innovation camp folgende Startups zu Wort kommen lässt:
Qype, DaWanda, Mr Wong, Hitflip, Smava, LaFraise und Charitees.

Fragen: gabs keine kleinen Winz-Startups, statt diesen durchfinanzierten „beinahe-Sorglosen“ und warum schreibt ihr nicht dazu, dass mind. zwei dieser Startups von Euch betreut werden? Nicht, dass man fragt, wie die Auswahl zu Stande kommt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Finde die Situation auch recht bedenklich; da die aktuellen Netz-Gründungen meist von Jung-BWLern hochgezogen werden (ist schon mal recht unsympatisch ;-)); das restliche „Team“ kauft man sich ein.

    Oft fehlt das Herzblut (und auch das Knowhow) um etwas neues spannendes zu schaffen.

  • […] Startup-Forschung 2.0 Mai 8, 2007 at 9:43 vormittags | In Enterprise 2.0, Web 2.0 | Ein Kennzeichen der meisten Web 2.0-Plattformen ist ja, dass die Firmen dahinter meist Startups sind. Oder nicht? Wann ist eine Firma ein Startup? Finde ich eine gute Frage, die sich mehrere Blogger (offensichtlich angeregt durch Robert Basic) in den letzten Tagen gestellt haben. Ich erlaube mir die Strukturierung vom Kapitalismusblog auszuleihen (und die dortige Def. gleich mit zu zerlegen – ist zwar gemein, aber jemand der Kapitalist sein will, muss das verkraften ;-)) um mir meine eigene (C&P-)Definition zu basteln: […]

Kommentieren