Sonstiges

Yahoo und Reuters auf der Einkaufsliste

angeblich will Thomson (ein kanadischer Finanzinformationsdienstleister) Reuters übernehmen. Und Microsoft ist scharf auf Yahoo, mit rund 50 Mrd USD etwas teurer als Reuters:) Wobei manch ein Gerücht besagt, dass Microsoft auch Reuters auf der Liste stehen hat, kann ich mir im Gegensatz zu Yahoo nicht vorstellen irgendwie.

siehe FAZ und Focus


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Hab mir kürzlich bei einer Party von einer Insiderin erzählen lassen (nein, nicht auf der Next07 ;-), dass Reuters ein sinkendes Schiff sei. Dort haben wohl das Top-Management und der Aufsichtsrat seit geraumer Weile vor allem ihre eigenen Taschen vollgemacht, während sie dabei zusehen, wie ihnen im Netz RSS und Co. das Geschäft absaufen lassen.

  • Ich bin eher aus Prinzip wider eine Übernahme Yahoos durch Microsoft.

    Den Einheitsbrei aus Redmond verkrafte ich einfach kaum noch. In Sachen Internet kriegt MS einfach kein Fuß auf den Boden, außer durch Windows irgendwelche Halblösungen auf die Menschheit loszulassen.

    Da mußte etwa erst ein Open-Source-Projekt namens Firefox/Mozilla daherkommen, eher der Software-Gigant mal wieder daran dachte, etwas für seinen IE zu tun. Netscape hatte man ja gesmasht, also hatte man den IE-Laden dichtgemacht.

    MS Live, das Wunderwerk der Technik, furchtet auch keinen Meter, also will man Yahoo zu live machen.

    Bitte nicht.

  • Gesund kann es wohl wirklich nicht sein, wenn es zu einem Kauf käme: Gerade jetzt, wo Yahoo wirklich wieder interessante Dinge wie den Site Explorer gebracht hat und dafür MSN/Live den site:-Befehl zeitweise komplett rausgenommen hatte. Ich glaube nicht, dass Yahoo unter Führung von Microsoft diesen Weg weiter gehen könnte… Also auch von mir: Zusammenarbeit ja, Führung nein. Oder wie Rene sagte: „Bitte nicht“ 😉

Kommentieren