Sonstiges

Social Networks für Schüler

Gründerszene analysiert den momentanen, deutschsprachigen Markt: Die Entwicklung der Schüler-Netzwerke – Teil I

Interessant finde ich die Aufzählung der angenommenen Motivationen, sich in ein Schülernetzwerk einzutragen:

Die Grundmotive der Schüler ein Online-Netzwerk zu nutzen sind aber ähnlich:
* Selbstdarstellung
* Kommunikation mit bestehenden Freunden
* Finden und Kennenlernen neuer Leute (Insbesondere auch Flirten ohne den Zwang einer expliziten „€œKontaktbörse“€?)

wenn Menschen so einfach gestrickt wären:)


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Communications Manager (m/w/d) / PR, Social Media & Copy
Wentronic GmbH in Braunschweig
Referent*in Social Media (w/m/d) für das Presse- und Social-Media-Team
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Bonn, Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Die genannten Motive sind natürlich alle auch bei den Studenten vertreten. Wenn man beispielsweise die Kommunikation noch etwas herunterbricht in verschiedene Untermotive gäbe es m.M. nach schon ein paar Unterschiede zwischen Schülern und Studenten.