Sonstiges

geht Feedburner an Google?

ich dachte, dass Ask.com und Feedburner eigentlich gut zusammenpassen könnten, doch die Gerüchteküche besagt, dass Google scharf auf Feedburner ist. Angeblich sei der Wert rund 100 Mio USD. Das macht bei rund 420.000 Bloggern, deren RSS Feeds man verwaltet, ca. 250 USD/Kunde. Warum eigentlich Ask.com? Weil die sich mit Bloglines bereits einen der besten RSS Reader gekrallt haben und Feedburner eine wunderbare Abrundung darstellen würde. Ok, ich bin etwas enttäuscht ob des Umgangs mit Bloglines, das irgendwie so gut wie stehengeblieben ist, seitdem es der Gründer anno 2005 verkauft hatte. Google Reader als Online-Tool hat stark aufgeholt, manche sagen, gar Bloglines überholt.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

Kommentieren