Sonstiges

Amazon hat Zlio gekickt

genauergesagt untersagt Amazon dem französischen Shoppingunternehmen Produkte von Amazon über die Zlio-Shops der Nutzer in den USA zu verkaufen. Mehr dazu auf Exciting Commerce und Mashable. Es geht im Grunde genommen um eine Affiliate-Partnerschaft, die aufgekündigt wurde, wobei die Gründe unbekannt sind bzw. man nimmt an, dass aufgrund dieser Mail Amazon Zlio wegen Verletzung der AGBs gekickt hat. Denn Zlio handelt quasi selbst mit Amazon-Produkten und gibt einen Teil der Amazon-Provisionen an die Zlio-Nutzer weiter. Und Read Write Web nennt einen weiteren Punkt.

Warum ist das spannend? Für alle, die ähnliche Angebote im Programm haben bzw. damit eine Umsatzquelle auftun wollen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

Kommentieren