Sonstiges

Zooomr: neue Funktionen

Zooomr ist eine Art Flickr-Konkurrent, also eine moderne Bilderdatenbank. Das neueste Release wird als Mark III bezeichnet und beinhaltet folgende, neuen Features:

Zooomr Mark III Launch Demo!

weitere Infos auf Techcrunch

nutzt einer von Euch Zooomr und kann Näheres dazu sagen, wie die Plattform ist, was viel besser als bei Flickr ist etcpp?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

16 Kommentare

  • Ich benutze Zooomr häufig und gern. Es bietet viele coole Funktionen (wie Geotagging, smartSete, Personen auf Fotos verlinken, Portale, und neu in Mark 3 auch marketplace). Zu Erwähnen sei, dass Zooomr kostenlose Pro-Accounts an Blogger verschenkt und das man unendlich viel Speicherplatz für seine Fotos hat.

    Momentan wird ja an der Umstellung auf Amrk3 gearbeitet, aber was ich (z.B. in dem Video) schon gesehen habe, gefällt mir wirklich sehr!

    Flickr hab ich davor benutzt, aber die Begrenzung der Free Accounts war mir zu wenig und der Pro-Account wiederrum zuviel. Zooomr ist da kostenlos einfach besser. Und wenn man bald auch noch die eigenen Fotos einfach verkaufen kann, verdient man an dem, wofür man adnereswo bezahlen müsste – genial!

  • Danke für den Beitrag und vor allem für den Kommentar.

    (Kann es sein, dass die Kommentare im RSS-Feed doch nicht ankommen? oder werden die nicht sofort an den Feed übermittelt?)

  • Zooomr ist wirklich cool. Mehr Features als bei Flickr, bald auch mehr Performance. Darüber hinaus wird hier noch stärker auf die Community gehört.

    Kwiat

  • Ich habe an die 2000 Fotos bei flickr liegen, fände ein händisches Umziehen aber nicht so schlimm, wenn Zooomr ordentliche Upload-tools anbieten würde… gibts die da?
    Also mehr als Webformulare.

  • Mit Mark III wird auch die API öffentlich verfügbar gemacht. Es kann also gut sein, dass es über kurz oder lang Tools geben wird, die den Umzug von Flickr nach Zooomr (oder umgekehrt) unterstützen. Zooomr würde diese Funktion auch gern selbst bieten, erhält jedoch bis dato keinen Zugriff auf die Flickr API. Da hat wohl jemand Angst vor Konkurrenz… 🙂

  • Ich habe zwar auch so einen kostenlosen „Pro-Accoujnt“ bei Zoomr, nutze ihn aber so gut wie gar nicht. Bis jetzt war Zoomr einfach nur grottig langsam und glänzte nicht selten durch Unerreichbarkeit.
    Sollte sich die Performance irgendwann mal spürbar bessern, werde ich mir noch mal Gedanken um eine intensivere Nutzung von Zoomr machen.

    Etwas nervig finde ich auch den Login. Zoomr ist so ziemlich der einzige Dienst den ich mit OpenID nutze. Da ich deswegen selten bei OpenID eingeloggt bin, muss ich für Zoomr extra immer den Umweg über OpenID machen.
    Aber auch in diesen Punkt habe ich noch leise Hoffnungen das in Zukunft mehr Dienste einen Login per OpenID anbieten.

    Unterm Strich: Abwarten wie es sich entwickelt. Da ist noch Potential und viel Luft nach oben drin.

  • Verwende Zooomr auch seit der Aktion, wo Blogger Pro-Accounts geschenkt bekamen. Gibts die eigentlich noch?

    Da ich flickr nie verwendet habe kann ich allerdings nichts vergleichendes sagen.

    Verwende auch nur die Grundfunktionen. Die Performance stimmt und mehr brauche ich nicht.

    Mal schauen, vielleicht ändert sich das, wenn so viele tolle(?) Sachen kommen.

  • Ich war auch einige Zeit bei Flickr und bin dann durch die Pro-Account Aktion auf Zooomr aufmerksam geworden. Mittlerweile bin ich ein Fan von Zooomr. Warum? Die Bedienung finde ich(!) einfacher als bei Flickr, der unbegrenzte Upload, persönlicher als der große Konkurrent, viele Features die uns zum Spielen anregen.
    Ab und an hängt oder hing Zooomr und auch das Einloggen nervt. Die paar Nachteile kann ich aber angesichts der Leistung verschmerzen. Wie Killercup verwende auch ich JUploadr als praktische und einfache Alternative zum direkten Upload. Gespannt sind wir jetzt auf Mark III.

  • Ich hab mir zooomr zwar auch mal angesehen, war aber nicht wirklich begeistert davon. Jedes mal wenn ich es mal ausprobieren wollte, war die performance ziemlich mies. Flickr war mir immer zu limitiert in Sachen space und co

    Deshalb lieben meine Bilder bei sevenload, auch wenn da die api auch ab und an etwas lagt. Fand ich bis jetzt immernoch die beste Lösung für größere Gallerien.

  • Ich würde gerne Eure geschätzte Aufmerksamkeit auf das kleine aber feine, Dänische Projekt 23 lenken (http://www.23hq.com) wobei klein noch wörtlich gemeint ist. Sie haben schon einige sehr nette Features (z.B. kann man das Ausehen der eigenen Seiten selbst mit Hilfe von CSS individualisiern) stecken auf der anderen Seite aber auch noch ein bisschen in den Kinderschuhen. Dafür kann man die Macher selbst ansprechen. Einen Uploader gibt es im Moment nur für Linux (der soll auch nicht ganz Bugfrei sein) aber wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Programierung von 23 so nah an der flickr API, dass man Anwendungen nur leicht modifizieren müsste für 23, kann ich aber gar nicht beurteilen.
    Guckt doch mal rein

    Georg
    P.S: das war doch jetzt kein werblicher Eintrag oder?

  • ups… bin ich doch ins flasche Posting geraten, sollte eigentlich unter auweiah-flickr-zooomr-freut-sich landen. Was ich aber noch zu 23 sagen wollte, man kann zwar im Moment nur über das Webinterface hochladen, dafür aber ganze Listen von Bildern, also nicht einzeln angeben, sondern mehrere markieren und wech damit.

Kommentieren